E-Commerce-Studie von Aufgesang zeigt enorme Unterschiede im digitalen Marketing bei Online-Shops

E-Commerce-Studie von Aufgesang zeigt enorme Unterschiede im digitalen Marketing bei Online-Shops (PresseBox) (Hannover, ) Inhaber von Webshops werben je nach Branche unterschiedlich im Web. Organische Suche liefert die meisten Besucher, gefolgt von Google AdWords und Googles Universal Search (hauseigene Zusatzdienste von Google). Social Media ist nur in bestimmten Branchen beliebt.

Die Aufgesang Inbound Online Marketing GbR hat in einer erneuten Auflage ihrer Online-Shop-Studie zum Einsatz von SEO (Suchmaschinenoptimierung), SEA (Suchmaschinenwerbung) und Social Media überprüft, welche Werbestrategien die 100 umsatzstärksten Online-Shops nutzen. Denn der taktische Einsatz von Online-Marketing unterscheidet sich nicht nur zwischen den einzelnen Branchen erheblich - auch im Jahresvergleich ändern sich die Maßnahmen. Doch eines bleibt bei allen gleich: Die organischen Suchergebnisse bei Google sind für alle der zuverlässigste Lieferant neuer Kunden - neudeutsch: Traffic.

Für einige Branchen scheint es sich zu rechnen, bei Social Media vertreten zu sein. So sind Shopbetreiber aus den Bereichen Medien, Elektronik und Kleidung dort viel aktiver als die Kollegen aus anderen Geschäftszweigen. Webshops aus den Bereichen Möbel, Tiernahrung sowie Auto und Motorrad setzen überdurchschnittlich oft auf suchmaschinenoptimierte Webseiten. Die Branchen Arzneimittel, Heimwerker, Tierbedarf sowie Shops mit Komplettsortiment vertrauen im Vergleich zu anderen Wirtschaftszweigen mehr auf gebuchte Textanzeigen mit Google AdWords.

Anders als im Jahr 2011 ist der Einsatz von Google AdWords deutlich gestiegen. AdWords sind gekaufte Links plus erklärende Texte in der Google-Suche neben oder über den normalen, sogenannten organischen Ergebnissen. Der Besucherstrom, der über die Googledienste wie Videos, Nachrichten, Bilder oder Shopping kommt, hat gegenüber dem Vorjahr deutlich abgenommen. Kaum überraschend ist, dass Facebook andere Plattformen wie Twitter oder Google+ aus dem Bereich Social Media derart dominiert, dass die Plätze zwei bis zehn kaum mehr ins Gewicht fallen.

- Als Journalist können Sie die E-Commerce-Studie unter diesem Link direkt herunterladen. Auf Anfrage sind auch die Rohdaten erhältlich. Auf Seite vier der Studie sind alle wesentlichen Erkenntnisse zusammengefasst.
www.aufgesang.de/...
- Diagramme und Grafiken zur freien journalistischen Verwendung: www.aufgesang.de/...
- Der öffentliche Downloadlink zur Studie mit präzisen Interpretationen der Studienautoren lautet: www.aufgesang.de/...

Über Aufgesang Inbound Online Marketing
Die Aufgesang Inbound Online Marketing GbR ist spezialisiert auf High-End-Online-Marketing für Online-Shops und mittelständische Unternehmen. Sie berät und begleitet Kunden insbesondere in den Bereichen AdWords (SEA), Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Web Analytics sowie in E-Commerce-Fragen. Im Agenturverbund mit der seit 1999 auf Online-PR und die digitale Wirtschaft spezialisierten Aufgesang Public Relations GmbH leistet das 20-köpfige Team integrierte Online-Kommunikation nach dem Best-Practice-Prinzip. Im SEO-Bereich legt die Agentur ihren Schwerpunkt auf nachhaltige Ergebnisse durch organisches Linkbuilding u. a. mittels professioneller Online-PR und lehnt Kauf- oder Mietlinks strikt ab. Im SEA-Bereich differenziert sich die Agentur durch ROI-basierte Kampagnenoptimierung und erfolgsbasierte Vergütungsmodelle.
Aufgesang ist Mitveranstalter der größten deutschen Internet(Un-)Konferenz ConventionCamp, VdWa-zertifiziert und gehört zu den Top-Companies beim Mitarbeiter-Bewertungsportal kununu.de. Bekannte Kunden sind u. a. Continental, DIPLOMA Hochschule, Sedo, TUI, t3n, Universal Music, Warner Music sowie viele führende Online-Shops.

Kontakt

Aufgesang Public Relations GmbH
Braunstraße 6A
D-30169 Hannover
Olaf Kopp
Aufgesang Inbound Online Marketing GbR
Geschäftsführer
Jörg Wittkewitz
Aufgesang Public Relations GmbH

Bilder

Social Media