MULTIVAC entscheidet sich für umfassendes IBM Technologiepaket

Hohes Kosteneinsparungspotenzial und Energieeffizienz dank moderner IBM Hard- und Software / Hochverfügbarkeit durch IBM System Storage SAN Volume Controller
(PresseBox) (Wolfertschwenden / Stuttgart-Ehningen, ) Die MULTIVAC Sepp Haggenmüller GmbH & Co. KG ist Entwickler und Hersteller von Verpackungslösungen für Nahrungsmittel, medizinische Sterilgüter und weitere Produkte. Das Unternehmen nutzt für seine SAP- und erweiterten betriebswirtschaftlichen Anwendungen IBM Power-Systeme. MULTIVAC senkt jetzt durch eine neue Lösung seine Total Cost of Ownership (TCO) der SAP-IT-Infrastruktur um 40 Prozent. Die Basis bilden unter anderem zwei IBM Power 740- und zwei IBM Power 720-Server mit leistungsfähigen POWER7-Prozessoren. Die Infrastruktur gewährleistet neben hoher Verfügbarkeit auch eine effiziente CPU-Auslastung durch Hardware-Virtualisierung und weist dank moderner Technologie auch ein hohes Energieeinsparungspotenzial auf.

"IBM i auf POWER7 bietet hervorragende Leistung sowie weitere Features und Funktionen, bei niedrigerem TCO," sagt Jürgen Dauner, Abteilungsleiter IT-Systeme, MULTIVAC Sepp Haggenmüller GmbH & Co. KG. Bereits in der Vergangenheit hat MULTIVAC IBM Power-Systeme für seine geschäftskritischen SAP- und IBM Domino-Systeme genutzt. Die guten Erfahrungen veranlassen MULTIVAC, weiterhin die IBM i-Plattform zu nutzen.

Die IBM POWER7-Plattform gewährleistet für MULTIVAC eine sichere, hoch verfügbare und flexible Infrastruktur, die sich zudem noch durch einen niedrigen Energieverbrauch auszeichnet. Daneben waren auch das Leistungsvermögen und der Administrationsaufwand ausschlaggebende Kriterien bei der Wahl der IT-Komponenten.

Im Mittelpunkt des Projektes stand aber die Senkung der Betriebskosten durch eine verbesserte Server- und Speicherinfrastruktur. Darüber hinaus sollen die Legacy-Anwendungen weiterer Tochtergesellschaften stufenweise auf SAP-Software überführt sowie eine engere Verzahnung der bestehenden Lotus Notes- und Domino-Collaboration-Lösung mit den SAP-Anwendungen erreicht werden.

IBM Lösung: Servervirtualisierung und skalierbare Speicherinfrastruktur

Als Basis für seine neue Infrastruktur nutzt MULTIVAC nun zwei IBM Power 740- und zwei IBM Power 720-Server mit POWER7-Prozessoren. Neben der Hardware umfasst die Lösung auch ein umfassendes IBM Softwarepaket mit dem IBM i-Betriebssystem, PowerVM-Virtualisierungsoftware sowie standardisierte Lotus Domino-Office-Collaboration-Lösungen, die eng mit den SAP Anwendungen verbunden sind. Die Speicherinfrastruktur des Unternehmens besteht jetzt aus zwei IBM DS5100- Plattenspeichersystemen, dem IBM SAN Volume Controller und der IBM System Storage TS5300-Bandspeicherbibliothek als Backup-System mit schnellen LTO5-Tapes für hohe Backup-Geschwindigkeit.

Hoher Nutzen: Verbesserte Leistung und Kapazität

MULTIVAC profitiert mehrfach von der Lösung. Der Verpackungsmaschinenhersteller kann seine Total Cost of Ownership langfristig um 40 Prozent senken. Auch die operativen Kosten für die SAP-Systeme pro Benutzer/Jahr sind deutlich niedriger als bei vergleichbaren Anlagen, während die Leistung und Kapazität der SAP-Anwendungen verbessert werden konnte. Die Flexibilität der Systeme ist dank moderner SAN- und Storage-Virtualisierungstechnologie deutlich höher als zuvor. Durch die Hardware-Virtualisierung wird eine effiziente Auslastung der Prozessoren erreicht. Neu entstehende Tochtergesellschaften können dadurch problemlos in die Systemlandschaft integriert werden.

Reibungslose Implementierung mit einem starken System

Für MULTIVAC war eine unterbrechungsfreie Migration seiner Server- und Speicherinfrastruktur wichtig. Die neue Umgebung sollte eingeführt werden, ohne dabei Risiken für das laufende Geschäft hervorzurufen. Die Migration auf POWER7 verlief ohne produktive Ausfallzeiten und somit ohne Nachteile für die Nutzer. "Unsere Power Systems-Server mit IBM i sind extrem stabil und zuverlässig. Die Systemverfügbarkeit liegt bei nahezu 100 Prozent und die POWER7-Prozessoren bieten hervorragende Leistung auch unter Volllast," sagt Jürgen Dauner. Die Akzeptanz des neuen Systems war von Beginn an positiv.

Über die MULTIVAC Sepp Haggenmüller GmbH Co. KG:

MULTIVAC mit Sitz in Wolfertschwenden, entwickelt, produziert und vertreibt Verpackungsmaschinen für Nahrungsmittel, medizinische Sterilgüter und viele andere Produkte. Im Jahr 1961 als Familienunternehmen gegründet, verfügt das Unternehmen heute über mehr als 3400 Mitarbeiter. Mit über 65 Niederlassungen verkauft MULTIVAC seine Produkte in rund 140 Ländern weltweit. Das Portfolio des Unternehmens umfasst alles von der Entwicklung über die Produktion der Maschinen und Teilstücke bis hin zum Verkauf, der Distribution und dem Service.

Mehr Informationen unter http://www.MULTIVAC.com/

Kontakt

IBM Deutschland GmbH
IBM-Allee 1
D-71139 Ehningen
Alice Markuly
Unternehmenskommunikation
Hans-Jürgen Rehm
IBM Deutschland, Systems and Technology Group
Social Media