Nachfragetrends: mehr Luxus in den Badezimmern - und weniger Barrieren

Nachfragetrends Bad (PresseBox) (Düsseldorf, ) Die Nasszelle war gestern - der Wandel vom Bad als reiner Zweckraum hin zu einem Wohlfühl- und Erholungsfreiraum weitet sich immer mehr aus. Das bestätigen die SHK-Installateure, die von BauInfoConsult nach den wichtigsten Nachfragtrends im Bad gefragt wurden. Wie die Handwerker berichten, werden die Bauherren in vieler Hinsicht anspruchsvoller - sie legen jedoch nicht nur Wert auf mehr Luxus, sondern planen zunehmend auch vorausschauend - nämlich altengerecht und barrierefrei.

BauInfoConsult hat in der telefonischen Befragung zur Jahresanalyse 2012/2013, die in den kommenden Monaten erscheint, verschiedene Akteure der Baubranche zu Nachfragetrends interviewt. Die SHK-Installateure als Spezialisten für das Badezimmer wurden unter anderem auch zu den wichtigsten Trends in diesem Bereich befragt.

Ein Drittel der Befragten bestätigte, dass sich der Anspruch ans Bad als Wellness-Oase ausweitet. Der Stellenwert des Komforts im Bad drückt sich auch im Wunsch nach einer großen Badewanne (19 Prozent), Dusch-WCs (11 Prozent) oder auch Regenduschen (8 Prozent) und berührungslosen Armaturen (5 bzw. 7 Prozent) aus.

Doch mittlerweile fast genauso wichtig ist den Bauherren, dass Barrieren entfernt bzw. gar nicht erst geschaffen werden: Von fast jedem zweiten SHK-Installateur wurde die bodengleiche Dusche spontan als Nachfragetrend angeführt, die sich die Bauherren für ihr Einfamilienhaus wünschen. Der Wunsch nach einer Gestaltung der Wohnräume, die auch im Alter einen unbeschwerten Aufenthalt in den eigenen vier Wänden ermöglichen, spielt dabei sicher nicht selten ein Rolle - wie auch explizit die Nennung der Berücksichtigung von Aspekten der Barrierefreiheit (19 Prozent) zeigt. Allerdings sind es vermutlich nicht solche rein praktische Erwägungen allein, die dabei den Ausschlag geben, sondern auch ästhetische Ansprüche dürften die Entscheidung der Bauherren für eine bodengleiche Dusche maßgeblich mitbestimmen.

BauInfoConsult Jahresanalyse 2012/2013

Die Informationen stammen aus der Befragung zur Jahresanalyse 2012/2013, der jährlichen Studie von BauIn-foConsult zu Konjunktur und Entwicklungstrends in der Bau- und Installationsbranche. Dabei werden neben dem Thema Nachfragetrends u. a. behandelt:

- Baustoffe und Bauweisen: Trends und Prognosen mit regionalem Ausblick
- Bauprognose 2013 und 2014: Bauprognose Neubau und Trend Sanierung nach Gebäudearten
- Distributionstrends bei Verarbeitern und auf Handelsseite
- DMU: Entscheidungsstrukturen bei verschiedenen Gebäudearten
- Messen in der Bau- und Installationsbranche: Chancen und Beurteilung
- und vieles mehr...

Die Jahresanalyse 2012/2013 erscheint im Juli 2012 und kann ab sofort bei BauInfoConsult vorbestellt werden. Mehr Informationen erhalten Sie unter info@bauinfoconsult.de.

Kontakt

BauInfoConsult GmbH
Luegallee 7
D-40545 Düsseldorf
Alexander Faust
Redaktion
Online Redaktion

Bilder

Social Media