Erfolgreicher Auftakt des Klimaschutzkonzeptes in Pfaffenhofen

Klimaschutz geht alle an
Auftaktveranstaltung des Klimaschutzkonzeptes in Pfaffenhofen an der Ilm von Green City Energy (PresseBox) (Pfaffenhofen, ) Die bayerische Gemeinde Pfaffenhofen an der Ilm engagiert sich aktiv für den lokalen Klimaschutz. Ein Integriertes Klimaschutzkonzept soll vorhandene regenerative Potentiale und Einsparmöglichkeiten aufzeigen und unter Einbindung der Anwohner und lokaler Kompetenzen einen konkreten Handlungsplan aufstellen. Auf der Auftaktveranstaltung am Samstag, den 12. Mai stellten Green City Energy und KlimaKom unter dem Titel "Klimaschutz geht alle an!" die Ergebnisse der Energiefachlichen Analyse sowie den Prozess der Konzepterstellung vor. Bürgerbeteiligung steht dabei im Fokus. Durch die Aktion "Großes Mitmischen 2012" können Pfaffenhofener Bürgerinnen und Bürgern ihre Ideen aktiv und direkt in anstehende Projekte mit einbringen. Die erste Klimaschutzkonferenz ist für den 16. Juni geplant.

Das Ziel von Pfaffenhofen an der Ilm ist die Reduktion des CO2-Ausstoßes von aktuell 6,7 Tonnen auf drei Tonnen pro Jahr. Im Rahmen eines Integrierten Klimaschutzprojektes ermittelt Green City Energy daher seit Anfang des Jahres die regenerativen Ausbaumöglichkeiten und Einsparungspotentiale der bayerischen Gemeinde. Hierfür arbeitete der Münchner Energiedienstleister eng mit dem Pfaffenhofener Ingenieur Georg Höhn und dem örtlichen Energie- und Solarverein zusammen. "Das Konzept ist bewusst umsetzungsorientiert angelegt", sagt Mirjam Schumm von Green City Energy. "Dabei legen wir großen Wert auf Bürgerbeteiligung. So können wir das lokale Expertenwissen optimal mit einbinden."

Im Rahmen der Konzepterstellung sind zu diesem Zweck zwei ganztägige Klimaschutzkonferenzen am 16. Juni und am 21. Juli angesetzt, in der lokale Experten aus Verwaltung, ansässigen Unternehmen und Politik ihr Fachwissen an verschiedenen Thementischen zur Maßnahmenerstellung nutzen können. Geplant sind acht Tische mit den Themen 1. Siedlungsentwicklung und Bauleitplanung, 2. Energetisches Sanieren der eigenen Liegenschaften und privater Gebäude, 3. Erneuerbare Energien I: Solar, Wind, Wasser, Geothermie, 4. Erneuerbare Energien II: Biomasse (Biogas, Holz, Abfall), 5. Mobilität, 6. Energieeffizienz in energieintensiven Unternehmen, 7. Energieeffizienz und Einsparung in Handel und Dienstleistung sowie 8. Bewusstseinsbildung und Öffentlichkeitsarbeit.

Pfaffenhofens Bürgermeister Thomas Herker teilt das Anliegen der Bürgereinbindung und ruft die Bürger auf zum "Großen Mitmischen 2012". Neben dem Klimaschutzkonzept behandelt das "Große Mitmischen" außerdem das Stadtentwicklungskonzept und die Planung der Natur in der Stadt 2017.

Auf der Auftaktveranstaltung des Klimaschutzkonzeptes für Pfaffenhofen riet der Bürgermeister eindringlich, sich aktiv am "Großen Mitmischen" zu beteiligen. "Bei den wichtigen anstehenden Planungen und Entscheidungen für eine zukunftsfähige und lebenswerte Stadt sollen die Bürgerinnen und Bürger unbedingt aktiv mit eingebunden werden", so Bürgermeister Herker.

Die Präsentationen der Auftaktveranstaltung finden Sie unter www.pafunddu.de.

Pfaffenhofener Bürger, die an einer fachlichen Mitarbeit an der Klimaschutzkonferenz interessiert sind, können sich unter Tel. 08441/78-183 oder walter.gebhart@stadt-pfaffenhofen.de bewerben. Die Auswahl der Teilnehmer trifft eine städtische Steuerungsgruppe.

Weitere Informationen über die Kommunale Energieberatung von Green City Energy erhalten Sie unter www.greencity-energy.de/... oder 089/890 668 900.

Über die Kommunale Energieberatung von Green City Energy:

Motor der Lokalökonomie - Erfolgsfaktor Erneuerbare Energien
Integrierte Klimaschutzkonzepte als Handlungsgrundlage für politische Entscheidungsträger

Investitionen in Erneuerbare Energien entwickeln sich zu einer tragenden Säule der Lokalökonomie. Sie fördern die lokale Wertschöpfung, öffnen neue Einnahmequellen und schaffen Gestaltungsmöglichkeiten für kommunale Vorhaben. Doch woher sollen das Know-how und die finanziellen Mittel für die Investitionen zur Umsetzung regionaler regenerativer Energiepotentiale kommen?

Green City Energy steht für den Umbau unserer Energieversorgung auf Erneuerbare Energien und hilft Kommunen und Landkreisen als bayerischer Marktführer bei der Umsetzung von Klimaschutzkonzepten. Unser Beratungspaket liefert Antworten und richtet sich an Kommunen, Landkreise, Regionalverwaltungen und alle weiteren gesellschaftspolitischen Treiber einer zukunftsfähigen Energieversorgung.

Kontakt

Green City Energy AG
Zirkus-Krone-Straße 10
D-80335 München
Laura Rottensteiner
Öffentlichkeitsarbeit
Public Relation/Marketing
Mirjam Schumm
Kommunale Energieberatung

Bilder

Social Media