SVARKA - Welding 2012: Internationale Diskussion im Zeichen der Fügetechnik

Die (PresseBox) (Düsseldorf/St. Petersburg, ) Die 15. internationale Ausstellung "SVARKA - Welding 2012" fand vom 15. - 18. Mai 2012 in St. Petersburg statt. Alle 2 Jahre lädt der Veranstalter Expoforum JSC in die zweitgrößte Stadt Russlands ein, um Trends in den Bereichen Schweißen, Schneiden und Beschichten vorzustellen. Rund 161 Aussteller aus etwa 15 Ländern zeigten Neuerungen und boten den ca. 4000 Besuchern viele nützliche Informationen.

Im "German Pavilion", der von der Messe Essen GmbH für das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) organisiert wurde, konnten sich neben dem DVS - Deutscher Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e. V., DVS Media und GSI SLV Baltikum OÜ die deutschen Firmen als Aussteller präsentierten. So informierten die Unternehmen Bolzenschweißtechnik bsk+BTV GmbH, CARL CLOOS SCHWEISSTECHNIK GmbH, DURUM Verschleiss-Schutz GmbH, DWT GmbH, IBEDA Sicherheitsgeräte und Gastechnik GmbH & Co. KG, Kjellberg Finsterwalde Plasma und Maschinen GmbH, TÜV Nord Systems GmbH & Co. KG und Lutz Precision Automotive GmbH über Trends und Neuheiten.

Gemeinsam mit dem russischen DVS-Mitgliedsunternehmen Shtorm LTD. hielt Dr.-Ing. Klaus Middeldorf, Hauptgeschäftsführer des DVS, in der Eröffnungskonferenz einen Vortrag über die "Trends in der Fügetechnik - Wertschöpfung durch Schweißtechnik".

Schwerpunkte waren:

- Produktion, Wertschöpfung und Beschäftigung durch Schweißen und Fügen
- Produktion der Fügetechnik in Deutschland / Russland als eine der Hauptexportmärkte
- Weltmarkt für Schweißmaschinen, Zusatzwerkstoffe und Robotersysteme - Markt-faktoren in Russland
- Forschungsaktivitäten bei den Werkstoffen, im Fügen und Schweißen - von der Forschung zur Innovation
- Szenarien von Visionen in der Fügetechnik

Neben dem Konferenzprogramm war der DVS bei dem Workshop "Surfacing solutions for modern and future applications" vertreten, den er mit seinen Partnern GTS - Gemeinschaft Thermisches Spritzen e. V. und der ASM Thermal Spray Society veranstaltete. Deutsche und russische Experten gaben Einblicke in die verschiedenen Möglichkeiten und Prozesse zum thermischen Spritzen. In den anschließenden Diskussionsrunden entwickelten sich lebhafte Gespräche über die Entwicklungen, Methoden und Gebrauch dieser Beschichtungstechnik. "Mit dem Workshop konnten neue Kontakte geknüpft werden. Damit sind wir dem Ziel, deutschen Unternehmen den Zugang zu den Auslandsmärkten im Bereich des thermischen Spritzens zu erleichtern, ein Stück näher gekommen", freut sich Dr. Klaus Middeldorf, Hauptgeschäftsführer des DVS.

Während der vier Messetage in St. Petersburg gab es für den DVS auch Gelegenheit, sich mit Dr. Ferdinand von Weyhe, stv. Generalkonsul und Leiter des Wirtschaftsreferats, und mit Dirk Zierpka, stv. Leiter des Wirtschaftsreferats, auszutauschen. Alle sahen in der "SVARKA - Welding 2012" eine gelungene Veranstaltung zur Fügetechnik sowie einen bedeutenden Impuls für die Wirtschaft.

In zwei Jahren treffen sich alle Unternehmen und Interessierten in St. Petersburg zur "SVARKA - Welding 2014" auf dem neuen Messegelände. In neuen Räumlichkeiten werden dann wieder wirtschaftliche Entwicklungen und die Möglichkeiten der Fügetechnik erörtert, Geschäftsbeziehungen geknüpft und internationale Interessen vertieft.

Der DVS freut sich aber auch schon jetzt auf die nächste russische Veranstaltung, der RUSSIA ESSEN WELDING & CUTTING. Die Fachausstellung findet im Mai 2013 in Moskau statt und wird auf Initiative des Verbands von der Messe Essen GmbH organisiert. Sie ist eine Plattform für deutsche Unternehmen, die am deutschen Gemeinschaftsstand ihre Produktneuheiten der Füge-, Trenn und Beschichtungstechnik vorstellen können.

Auch durch diese Teilnahme bietet der DVS seinen Unternehmenspartnern und Mitgliedern die Möglichkeit für einen Wissens- und Erfahrungsaustausch über die Grenzen Europas hinweg. Geschäftskontakte mit Partnerländern sind dabei ein wesentliches Ziel der Veranstaltungen im Ausland.

Auf dem Bild: (v. l. n. r.) Dr. H.-G. Gross, Geschäftsführer der GSI SLV Baltikum, stv. Direktor für Qualität S. Nechaev und Direktor A. Vasiljev der Firma OOO „SZ ANTZ „Energomontazh“, DVS-Hauptgeschäftsführer Dr. Klaus Middeldorf, stellv. technischer Direktor A. Tschuprak , Vice Chairmann TK 364 Schweißtechnische Normung

Kontakt

DVS - Deutscher Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e. V.
Aachener Straße 172
D-40223 Düsseldorf
Barbara Stöckmann
DVS
Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Bilder

Social Media