Mobiles Internet im Reisebus

lesswire AG stellt Wi2U public hotspot und weitere mobile WLAN-Lösungen auf der AMICOM in Leipzig vor
(PresseBox) (Berlin/Leipzig, ) Auch wer reist, muss nicht auf mobiles Internet über WLAN verzichten: Die Berliner lesswire AG, Anbieter von embedded Funkanwendungen, stellt auf der Branchenmesse für mobile Kommunikation AMICOM in Leipzig vom 2. bis 6. Juni den Wi2U public hotspot vor. Der WLAN to UMTS Router ermöglicht Reiseunternehmen und Betreibern des öffentlichen Personennahverkehrs, einen WLAN Hotspot in ihren Fahrzeugen zu installieren, um damit Fahrgästen mobiles Internet anzubieten. Auch die genaue Ortung des Fahrzeugs wird durch das im Funkmodul integrierte GPS möglich.

"Unser Wi2U public hotspot bietet Reiseunternehmen eine großartige Gelegenheit, sich von Mitbewerbern abzugrenzen. Der leistungsstarke UMTS-Empfang über eine externe Antenne macht sogar IP-Telefonie und Gaming problemlos möglich", so Dr. Ralph Meyfarth, Vorstandsvorsitzender der lesswire AG. Der Zugang der Fahrgäste zum mobilen Funknetz lässt sich kostenfrei per Flatrate oder über Zeittarife regeln, der Hotspot hat eine Reichweite von bis zu 50 Metern.

Auf der AMICOM präsentiert die lesswire AG ihre Automotive Funklösungen auf dem Stand des Branchenverbands European Mobile Media Association (EMMA). Neben der Präsentation des Wi2U public hotspots ist in einem Konzeptfahrzeug der EMMA auch der Wi2U car hotspot installiert, der PKWs mit einem WLAN / Internet Zugang ausrüstet.

Vervollständigt wird der Messeauftritt durch das WiBear11n WLAN-Front-End-Modul für die Automotive- und Industriebranche. Das kompakte OEM-Modul unterstützt den zeitgleichen Einsatz der Funkstandards WLAN 802.11a, b, g, n und Bluetooth 2.1/3.0 in bestehende Produkte. "Miniaturisierung und Kosteneffizienz sind in der Automotive-Branche treibende Faktoren. Ab dem vierten Quartal 2012 bieten wir den WiBear11n in einer noch weiter verkleinerten Variante mit den Abmessungen 15x15x2,5 mm an. Damit liefern wir ein ideales Bauteil für Applikationen, bei denen höchste Performance auf kleinstem Raum gefragt ist", erklärt Andreas Beierer, lesswire Sales Director. Der WiBear11n arbeitet im Temperaturbereich von -40°C bis 85°C, verfügt über eine integrierte Linuxbasierte Web Server-Referenzanwendung und eine leistungsfähige SDIO-Schnittstelle zur Anbindung an Kundensysteme.

"In unseren einfach zu installierenden Wi2U-Produkten kommt unser gesammeltes Automotive und Embedded Systems Know-How zum Einsatz", berichtet Frank Borrmann, lesswire Produktmanager. "Auch bei unseren Kunden im Endverbrauchermarkt machen wir keine Kompromisse bei der Qualität unserer Funklösungen. Die lesswire-Devise, höchsten Ansprüchen des Automotive Markts jederzeit zu genügen und passgenaue Antworten auf die Herausforderungen unserer Kunden zu entwickeln, gilt für jedes einzelne unserer Produkte."

Die lesswire AG präsentiert ihre Produkte auf der AMICOM vom 2. bis 6. Juni auf dem Messeauftritt der EMMA, Halle 5 Stand D19, im Bereich "Digitalradio".

Kontakt

lesswire AG
Rudower Chaussee 30
D-12489 Berlin
Frank Borrmann
lesswire AG
Product Manager
Michael Waning
Hotwire c/o Friendsfactory
Social Media