TU Ilmenau gründet Institut für Medien und Mobilkommunikation

 Mobile Communication (© TU Ilmenau/iStockphoto/alexsl) (PresseBox) (Ilmenau, ) Um der zunehmend mobilen Mediennutzung Rechnung zu tragen, hat die Technische Universität Ilmenau das Institut für Medien und Mobilkommunikation (IMMK) gegründet. In dem Institut werden künftig über 30 Fachgebiete und das Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT fakultätsübergreifend gemeinsam forschen und Studentinnen und Studenten interdisziplinär ausbilden. Forschungsschwerpunkte sind Medientechnologien und ihre Anwendungen, Mobilkommunikation, Produktion und Rezeption von Medieninhalten sowie drahtlose Übertragung und Sensorik.

Die Zusammenarbeit in einem Institut weitet das Forschungsspektrum der TU Ilmenau auf die immer stärkere Vernetzung von digitaler Medientechnologie und Informationstechnik aus. Bei den Forschungsarbeiten zur mobilen Verbreitung von Medieninhalten via Smartphone, Netbook, Tablet-PC und Spielkonsole berücksichtigen die Wissenschaftler des IMMK alle digitalen Verteilwege wie Internet, Mobilfunk, digitalen Hörfunk und digitales Fernsehen. Dabei stehen ihnen alle Einrichtungen und Geräte zur gemeinsamen Nutzung zur Verfügung. Neben Kooperationsprojekten in der Forschung werden die beteiligten Fachgebiete und das Fraunhofer IDMT wissenschaftliche Tagungen ausrichten und Promotions- und Masterarbeiten von Studierenden der TU Ilmenau betreuen. Vorsitzender des Instituts für Medien und Mobilkommunikation ist Prof. Karlheinz Brandenburg, Direktor des Ilmenauer Fraunhofer-Instituts für Digitale Medientechnologie IDMT und Leiter des Fachgebietes Elektronische Medientechnik an der TU Ilmenau.

Am 1. Juni stellt sich das IMMK im Rahmen eines wissenschaftlichen Kolloquiums der Öffentlichkeit vor. Die Vertreter der Medien sind zur feierlichen Eröffnung um 14 Uhr herzlich in den Humboldtbau auf dem Universitätscampus eingeladen. Die feierliche Vorstellung des IMMK findet im Beisein der Thüringer Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten und Chefin der Staatskanzlei, Marion Walsmann, statt. Der Technikvorstand des Premiumherstellers von Unterhaltungselektronik Loewe AG, Dr. Detlef Teichner, wird als Gastredner zum Thema "Fernsehen und Medien - how smart can a Smart TV be" sprechen. Im Anschluss an die feierliche Stunde präsentieren die einzelnen Fachgebiete ihre Forschungsarbeiten.

Kontakt

Technische Universität Ilmenau
Ehrenbergstraße 29
D-98693 Ilmenau
Marco Frezzella
Technische Universität Ilmenau
Pressesprecher
Prof. Karlheinz Brandenburg
Vorsitzender Institut für Medien und Mobilkommunikation (IMMK)

Bilder

Social Media