Josef Hattig verabschiedet sich aus dem BLG-Aufsichtsrat

(PresseBox) (Bremen, ) Nach 12 Jahren und ein Jahr vor dem offiziellen Ende seiner Amtszeit als Aufsichtsratsvorsitzender der BLG legte Senator a.D. Josef Hattig sein Amt am 31. Mai auf der Hauptversammlung des Unternehmens in Bremen nieder. Zur Begründung betonte er, es sei nicht gut, wenn der Vorsitzende des Aufsichtsrats und der Vorstandsvorsitzende gleichzeitig aus dem Amt schieden. Im Mai kommenden Jahres nämlich tritt BLG-Chef Detthold Aden in den Ruhestand und mit ihm Finanzvorstand Hillert Onnen. Zum Jahresende 2013 folgt zudem der stellvertretende Vorstandvorsitzende Manfred Kuhr.

Hattig hatte in seiner Amtszeit die erfolgreiche Entwicklung der BLG vom lokalen Hafenunternehmen in Bremen und Bremerhaven in die internationale Logistik maßgeblich mit vorangetrieben und den Begriff "seehafenorientierter Logistikdienstleister" geprägt, um das einzigartige Portfolio des Unternehmen marktorientiert darzustellen. Für den häufig als Markenpabst titulierten Hattig sind straffe Marktorientierung, Marke und Image tragende Säulen der strategischen Unternehmensentwicklung. Für den Erfolg dankte er abschließend mit den Worten: "Ich bin stolz auf die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die das geleistet haben."

Als Mitglied des Aufsichtsrats dankte Karoline Linnert, Bürgermeisterin und Senatorin für Finanzen der Freien Hansestadt Bremen, Josef Hattig für sein langjähriges Engagement auch namens der Stadt: "Sie haben mit Herz und Seele für die BLG gearbeitet. Der Erfolg der BLG auf dem Weg in die internationale Logistik ist auch ihr Werk und ihr Erfolg."
Social Media