Dell bringt neue Latitude-Notebooks und OptiPlex-PCs auf den Markt

Latitude E6430s (PresseBox) (Frankfurt am Main, ) Dell hat die Notebooks der Latitude-E-Familie und Desktop-PCs der OptiPlex-Serie auf den neuesten Stand gebracht. Die Newcomer bieten nicht nur ein Top-Design, sondern lassen sich auch einfacher verwalten und haben zahlreiche Sicherheits-Features.

Dell hat die Latitude-Notebooks und OptiPlex-Desktop-PCs komplett überarbeitet. Die schicken Geräte sind sehr robust und bieten eine einfache Verwaltung sowie zahlreiche Sicherheits-Optionen. Sie eignen sich für moderne Business-Umgebungen, in denen ein sicherer und permanenter Zugriff auf die Daten verlangt wird.

Die Notebooks und Desktop-PCs sind mit flexiblen Schnittstellen und vielen Kontrollmöglichkeiten für Unternehmen ausgestattet. Es gibt sie in Einsteiger-Konfigurationen bis hin zu besonders leistungsstarken Varianten und in unterschiedlichen Bauformen.

Latitude-Notebooks für jeden Einsatzzweck

Die Gehäuse der neuen Latitude-Notebooks sind sehr widerstandsfähig: Sie bestehen aus Aluminium und einer Magnesium-Legierung und es kommen Stahlscharniere zum Einsatz. Ein so genannter "StrikeZone Shock Absorber", ein Free-Fall-Sensor und die neue Gummi-Isolierung der Festplatten schützen die Daten bei einem Sturz des Notebooks oder starken Vibrationen. Die Notebooks erreichen mit optionalem 9-Zellen-Akku eine Akkulaufzeit von knapp 33 Stunden und bieten eine Schnellladefunktion ("ExpressCharge"), mit der sich der Akku innerhalb einer Stunde auf 80 Prozent Kapazität aufladen lässt.

Die dritte Generation von Intel-Core-i-Prozessoren und dedizierte Grafikkarten sorgen für die nötige Performance. Optional stehen auch SSD-Laufwerke zur Verfügung. Mit der USB-3.0-Schnittstelle ist eine zehnmal schnellere Datenübertragung als mit USB 2.0 möglich; USB Powershare kann angeschlossene Geräte im Sleep-Modus aufladen. Die Latitude-Modelle sind optional auch mit Bluetooth-4.0-Technologie erhältlich.

Das neue Intel vPro Systems Management und die Active Management Technology 8.x (AMT) unterstützen darüber hinaus die Funktionen "Dell Remote BIOS Management" und "Remote Hard Drive Wipe". Dadurch kann die IT-Abteilung die Notebooks aus der Ferne verwalten und bei Bedarf die Festplatte remote löschen. Das Tool Dell Data Protection | Encryption bietet darüber hinaus eine Verschlüsselung der Daten und ist mit dem optionalen Dell Hardware Encryption Accelerator erhältlich.

Folgende Latitude-Modelle stehen zur Auswahl:

- Das Latitude E6430s (35,6 cm, 14 Zoll) besitzt ein besonders leichtes und platzsparendes Gehäuse. Es bietet die perfekte Balance zwischen Mobilität und Produktivität

- Die Latitude-Notebooks E6230 (31,75 cm, 12,5 Zoll), E6330 (33,8 cm, 13,3 Zoll), E6430 (35,6 cm, 14 Zoll) und E6530 (39,6 cm, 15,6 Zoll) richten sich an berufliche Anwender, die auf ein robustes Notebook mit langer Akkulaufzeit und fortschrittliche Funktechniken angewiesen sind

- Die Latitude-Modelle E5430 (35,6 cm, 14 Zoll) und E5530 (39,6 cm, 15,6 Zoll) sind ideal für berufliche Anwender, die ein günstiges mobiles Gerät für Office-Anwendungen benötigen. Die Notebooks der Latitude-E5-Serie werden auch mit dem Intel vPro Systems Management angeboten

- Das Dell Latitude E6430 ATG (35,6 cm, 14 Zoll) mit MIL-STD-810G-Zertifizierung ist ein besonders widerstandsfähiges Notebook. Es kann extreme Temperaturen, starke Vibrationen, Staub sowie große Höhen überstehen und bietet ein gehärtetes Display. Ein optionaler Haltegriff sorgt für einen leichten Transport.

OptiPlex-PCs bieten zuverlässige Business-Performance

Die neuen OptiPlex-Desktop-PCs von Dell eignen sich für kritische Business-Anwendungen, bei denen eine zertifizierte Hardware wichtig ist. Die Systeme sind besonders sicher, flexibel einsetzbar und leicht zu verwalten.

Das Portfolio umfasst die Modelle OptiPlex 3010, 7010, 9010 und den 9010 All-in-One. Der OptiPlex 3010 ist in verschiedenen Bauformen vom Mini Tower (MT) über Desktop (DT) bis hin zum Small Form Factor (SFF) erhältlich. Die Modelle 7010 und 9010 gibt es zusätzlich noch im Ultra Small Form Factor (USFF). Alle OptiPlex-Systeme sind nach den Energy-Star-5.2- und EPEAT-Richtlinien zertifiziert und besitzen Netzteile, die den 80-PLUS-Gold-Standard erfüllen.

Die OptiPlex-Modelle haben folgende weitere Features:

- Alle PCs sind mit Microsoft Unified Communications Certification für Videokonferenzen ausgestattet. Darüber hinaus besitzen sie integriertes WLAN und Mikrofon- sowie Kopfhörer-Buchsen für Voice-over-IP. Es lassen sich bis zu drei einzelne Monitore anschließen und bis zu vier USB-Ports auf der Front und der Seite nutzen

- Der OptiPlex 9010 XL ist über Dell OEM Solutions erhältlich und bietet einen DellProSupport für OEMs. Bei dem Gerät gibt es weniger Aktualisierungen der Hardware-Komponenten während des Produkt-Lebenszyklus. Darüber hinaus ist eine Benachrichtigungsfunktion beim eventuellen Wechsel von Hardwarekomponenten integriert. Am Ende des Produktlebens ist ein verwalteter Umstieg auf ein neueres System möglich. Das bringt Herstellern eine größere Sicherheit und einen geringeren Bedarf für teure Rezertifizierungen

- Der schicke und schlanke All-in-One-PC OptiPlex 9010 mit Full-HD-Display bietet viel Leistung und spart gleichzeitig Platz auf dem Schreibtisch. Er ist mit einem integrierten Netzteil, einer VESA-Befestigung und einer optionalen drahtlosen Maus sowie einer kabellosen Tastatur erhältlich.

Dell Integrated Solutions

Dell bietet nicht nur ein reichhaltiges Portfolio an Business-Clients, sondern auch auf den Kunden zugeschnittene Services. Dazu zählen Lösungen für Sicherheit und Verwaltung wie Dell Data Protection | Encryption, Desktop-Virtualisierung, Dell KACE System Management, Dell Cloud Solutions sowie Dell Pro Support Services.

"Mit den IT-Lösungen von Dell können Endanwender ihre Produktivität steigern und bessere Ergebnisse erzielen. Wir bieten ein umfangreiches Portfolio an Clients und Services, die sich für Unternehmen jeglicher Größe eignen", sagt Erik Dithmer, Global Vice President End User Computing Go-to-market Organisation bei Dell. "Das neue Client-Portfolio von Dell ermöglicht den Mitarbeitern, mit verschiedenen Geräten von unterschiedlichen Orten zu arbeiten. IT-Abteilungen profitieren von einer leichten Verwaltung und vielen Sicherheits-Features."

Informationen zu Verfügbarkeit und Preisen der Latitude- und OptiPlex-Systeme folgen in Kürze.

Weiterführende Links:

Dell-Bildergalerie: http://content.dell.com/...
Dell Latitude: http://www.dell.de/latitude
Dell OptiPlex: http://www1.euro.dell.com/...

Dell auf Twitter: http://twitter.com/DellGmbH

Kontakt

Dell GmbH
Unterschweinstiege 10
D-60549 Frankfurt am Main
Anna von Krockow
PR-COM
Michael Rufer
Public Segment EMEA & Dell Central Europe
Unternehmenssprecher

Bilder

Social Media