Kreditkarte als Zahlungsmittel

Die Vor- und Nachteile bei der Kreditkartenzahlung
immer beliebt: VISA, egal ob es sich um eine kostenlose Kreditkarte oder um eine Premiumkarte handelt (PresseBox) (Stuttgart, ) Die Kreditkarte als Zahlungsmittel ist aus unserem Leben gar nicht mehr wegzudenken, oftmals wird vom Plastikgeld gesprochen und sogar sehr sorglos mit dieser Karte umgegangen. Eine Kreditkarte als Zahlungsmittel zu benutzen, ist eine wunderbare Sache, nur sollte man eben nicht sorglos mit ihr umgehen.
Es ist sicher an der Zeit, die Kreditkarte etwas näher zu beleuchten, um ihre vielen Vorteile besser herauskristallisieren zu können, aber auch die Nachteile aufzuführen, um sich nicht in finanzielle Schwierigkeiten zu manövrieren.

Vorteile der Kartenzahlung
Die weltweiten Akzeptanzstellen stiegen stetig an, deshalb ist der eindeutige Vorteil von Kreditkarten natürlich völlig unumstritten. Wichtig ist in diesem Zusammenhang auch die Tatsache, dass der Kunde aus verschiedenen Kreditkarten wählen kann. Egal ob man eine herkömmliche Kreditkarte oder eine sogenannte Prepaid-Kreditkarte sein Eigen nennt, sicher ist, dass man es weltweit viel leichter hat, seinen Zahlungspflichten nachzukommen. Und weltweit Bargeld an Geldautomaten beziehen kann, mit einigen Kreditkarten sogar kostenlos, wie auf http://www.favicon-generator.de/... gezeigt wird.

Ein weiterer Vorteil ist die Tatsache, dass man weniger Bargeld mit sich herumtragen muss, egal ob man auf Reisen oder im täglichen Leben unterwegs ist.
Die Rundum-Verfügbarkeit des eigenen Kapitals ist ebenfalls vorteilhaft, denn man kann Tag und Nacht über das Geld verfügen, somit wird viel Zeit gespart.
Die Zahlungsfreiheit ist ein weiterer Pluspunkt für die Karte, denn dem Besitzer werden durch Banken oftmals auch großzügige Kredite eingeräumt. Online einkaufen ist mit einer Kreditkarte ebenso problemlos möglich, wie auch die Nutzung von verschiedenen Service-Leistungen, wie beispielsweise der Nutzung von Einkaufsschutzversicherungen.

Nachteile von Kreditkarten
Ganz sicher ist hierzu anzumerken, dass eine schlechte Kontrolle der Ausgaben gegeben ist, denn in der Regel wird nur einmal pro Monat eine Abrechnung erfolgen. Auch sind teilweise hohe Kosten, für den Abhebevorgang vom Konto im Ausland, zu entrichten.
Weiterhin kann man sehr schnell in die Schuldenfalle geraten, wenn die Karte unkontrolliert genutzt wird. Deshalb sollte die Möglichkeit einer Prepaidkartennutzung in Betracht gezogen werden.

Auswahlkriterien
Vor der Kartenwahl sollten sich Nutzer Gedanken darüber machen, welche Karte denn für sie in Betracht kommt. Es gibt hier wichtige Punkte zu beachten, wie die Jahresgebühr. Diese kann bis 20 Euro betragen, aber auch hier gibt es auch kostenlose Kreditkarten als Alternativen. Vorabinformation ist hier ganz wichtig, wie beispielsweise auf http://www.favicon-generator.de/....

Wichtig bei der Auswahl der Kreditkarte ist, ob eine günstige Bargeldversorgung, ein akzeptables Auslandseinsatzentgelt und niedrige Sollzinsen gewährleistet werden. Weiterhin ist es wichtig, auch das eigene Einkaufsverhalten genau zu prüfen.
Bei den Auslandumsätzen ist zu bedenken, dass hier unterschiedliche Gebührensätze geltend gemacht werden können.

Kontakt

bitspirits / Inh. Dipl.-Inf. Martin Kunzelnick
Leinenweberstraße 70
D-70567 Stuttgart
Sven Lang
trend-werbung.com

Bilder

Social Media