VFX-Serie für das Schruppen von Titanlegierungen

VFX-Serie für das Schruppen von Titanlegierungen (PresseBox) (Meerbusch, ) Die Fräserserie wurde durch den neuen VFX5, eine Version mit kleineren WSP als der erfolgreiche VFX6, erweitert. Somit ist die VFX-Serie jetzt standardmäßig im Durmesserbereich von Ø40mm-Ø100mm, in kurzer und langer Ausführung, und mit 3-6 Zahnreihen, erhältlich. Die XNMU-Wendeschneidplatten mit Eckenradien von 0,8mm-5,0mm komplettieren das Angebot.

Der VFX Fräskörper wurde für die Schruppbearbeitung bei hohen Kräften und Temperaturen entwickelt. Ein neues, innovatives Kühlmittel-System sorgt für optimalen Kühlmitteldruck oder -Menge direkt an den Schneiden, optimiert durch austauschbare Düsen mit unterschiedlichen Durchlassbohrungen.

Wendeplattensitz

Eine große radiale Anlagefläche, und eine V-Förmige Anlagefläche in Richtung der Rotationsachse sorgen für eine stabile und verdrehsichere Klemmung, um hohe Schnittdruckkräfte optimal aufnehmen zu können. Eine hohe Rundlaufgenauigkeit ist dadurch auch Gewähleistet.

Wendeschneidplatten

Die neue, PVD-beschichtete Wendeschneidplatte in der Sorte MP9030 gewährleistet eine hohe Biegebruchfestigkeit bei gleichzeitigem hohen Verschleißwiederstand unter hohen Temperaturen, die bei der Bearbeitung von Titanlegierungen anfallen. Die konvex geschwungene Schneidkante in Verbindung mit den Geometien MS (Scharfe, positive Geometrie für geringen Schnittwiederstand), und HS (verstärkte Schneidkante für instabile Verhältnisse) garantieren eine proßesssichere Bearbeitung bei hohen Abtragsraten.

VFX Serie - Vorteile

Vor der Produkteinführung in den Markt wurde die VFX-Serie in Zusammenarbeit mit verschiedenen Anwendern getestet und optimiert, das Ziel von Abtragsraten bis zu 500cm³/min bei gleichzeitig akzeptabler Standzeit wurde zufriedenstellend erreicht.

Kontakt

MMC Hartmetall GmbH – Group Company of Mitsubishi Materials
Comeniusstr. 2
D-40670 Meerbusch
Mark Timbrell
Europäische Marketing Abteilung
Öffentlichkeitsarbeit

Bilder

Social Media