Neue EU-Bauproduktenverordnung BauPVo tritt ab Juli 2013 in Kraft

Das zeichnet ein Branchensoftwarehaus aus: Aktualität und fachliches Know-how. Die WDV2012 ist bestens aufgestellt und deckt die Forderungen aus Brüssel ab.
(PresseBox) (Pferdingsleben, ) Nach und nach ist spricht sich das Inkrafttreten der neuen EU-Bauproduktenverordnung in der Branche herum. Ohne Verbandskontakt ist es kaum möglich, detaillierte Informationen zu den Inhalten der Norm zu erfahren. Als Branchensoftwarehaus mit dem Ohr am Markt und der aktiven Mitwirkung in Arbeitskreisen klärt PRAXIS auf. Vorab: Sie haben noch nichts versäumt umzustellen. Denn die für Hersteller wesentlichen Punkte müssen erst ab dem 01.07.2013 umgesetzt werden. Bis dahin gilt die bsiherige Bauproduktenlinie mit den bekannten Verordnungen zur CE-Kennzeichnung. Allen WDV-Kunden und –Anwendern sei heute schon versichert: die WDV2012 ist für die neue BauPVo gewappnet und bildet alle Anforderungen ab.

Was ist neu ab 01.07.2013?
Die neue BauPVo präzisiert an vielen Stellen die Aussagen der Bauproduktenrichtlinie und bietet eine Reihe von Vereinfachungen.
Erweiterte Pflichten zur CE-Kennzeichnung auf Dokumenten wie dem Lieferscheinformular: Kenn-Nummer der Zertifizierungsstelle; Name, KZ oder Adresse des Herstellers; letzen zwei Ziffern des Jahres, in dem die Kennzeichnung angebracht wurde; Verweisung auf EU-Norm; Produktbeschreibung (Material, Maße, Verwendung…) sowie einige weitere Punkte zur CE-Kennzeichnung.

Weiterhin:
• Erweiterung der wesentlichen Eigenschaften bzw. Grundanforderungen, beispielsweise die Sicherheit von Arbeitnehmern, Energieeffizienz und die nachhaltige Nutzung der natürlichen Ressourcen
• Der Begriff "Leistungserklärung" wird als Beschreibung der zugesicherten Eigenschaft eingeführt und ist obligatorische Voraussetzung für die CE-Kennzeichnung
• Detailliertere Beschreibung der Pflichten von CE-Akteuren wie Herstellern, Bevollmächtigten und Importeuren, wobei nun auch "Bausätze" in den Geltungsbereich der Verordnung einbezogen sind.
• Einführung vereinfachter Nachweisverfahren, beispielsweise für Kleinstunternehmen mit bis zu 10 Mitarbeitern und 2 Millionen Euro Jahresumsatz

Kontakt

PRAXIS EDV- Betriebswirtschaft- und Software-Entwicklung AG
Lange Straße 35
D-99869 Pferdingsleben
Rebecca Kohler
Marketing
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Social Media