Jenoptik zeigt auf der Eurosatory neues Wärmebildgerät für militärische Aufklärung

Die Sparte Verteidigung & Zivile Systeme ist ab 11. Juni 2012 auf der Messe Eurosatory in Paris vertreten / Eines der Highlights ist das neue optronische Aufklärungssystem NYXUS BIRD
(PresseBox) (Wedel/Jena, ) Die Jenoptik-Sparte zeigt in Paris unter anderem Lösungen für das elektrische Strommanagement für militärische Hybrid-Fahrzeuge, wassergekühlte Generatoren hoher Leistungsdichte und die transparente Kunststoff-Verbundscheibe für den Schutz militärischer Fahrzeuge. Aus dem Bereich Sensorsysteme ist neben dem umfassenden Angebot an Laser-Entferungsmessern das neue Wärmebildgerät für die militärische Aufklärung, NYXUS BIRD, eines der Produkt-Highlights, das erstmals auf der Messe öffentlich vorgestellt wird.

NYXUS BIRD bietet Multifunktionalität in einem besonders leichten und handlichen Gerät. Es vereint leistungsfähige Tag- und Nachtsichtfähigkeit mit präziser Positionsmessung und gewährleistet damit vollste Mobilität. Das System ist mit einem hoch auflösenden, ungekühlten Wärmebildgerät und optischen Glaskanal ausgestattet. Zur genauen Positionsmessung auch über große Entfernungen hinweg sind ein augensicherer 1.550 Nanometer Laser-Entfernungsmesser, ein digitaler Magnetkompass (DMK) sowie ein GPS-Modul integriert. Trotz der umfangreichen Ausstattung ist das NYXUS BIRD mit einem Gesamtgewicht von weniger als 1,5 Kilogramm ausgesprochen handlich und für einfache Einhandbedienung geeignet. Aufgrund seiner hervorragenden Eigenschaften ist das System ausgewählter Bestandteil der Aufklärungsausstattung des "Infanteristen der Zukunft - Erweitertes System" (IdZ-ES) der Bundeswehr.

Das umfassende Leistungsspektrum zeigt die Sparte Verteidigung & Zivile Systeme vom 11. bis 15. Juni auf der Eurosatory Paris im Villepinte Exhibition Center. Sie finden Jenoptik in Halle 6, Stand G689.

Informationen zur Jenoptik auf der Eurosatory finden Sie hier.
Informationen zum NYXUS BIRD (englisch) finden Sie hier.

Zur Jenoptik-Sparte Verteidigung & Zivile Systeme

Als integrierter Optoelektronik-Konzern ist Jenoptik in den fünf Sparten Laser & Materialbearbeitung, Optische Systeme, Industrielle Messtechnik, Verkehrssicherheit sowie Verteidigung & Zivile Systeme aktiv. Zu den weltweiten Kunden gehören vor allem Unternehmen der Halbleiter- und Halbleiterausrüstungsindustrie, der Automobil- und Automobilzulieferindustrie, der Medizintechnik, der Sicherheits- und Wehrtechnik sowie der Luftfahrtindustrie.

Die Jenoptik-Sparte Verteidigung & Zivile Systeme kombiniert Elektrik/Elektronik, Mechanik, Lasersensorik, Infrarot-Technik, Optik, Optoelektronik und Software zu komplexen Komponenten, Systemen und Anlagen. Schwerpunkte liegen im Bereich elektrooptischer Sensorsysteme, bodengestützter Beobachtungsplattformen für die Nachrichtengewinnung und Aufklärung sowie militärischer und ziviler Fahrzeug- und Flugzeugausrüstungen.

Die umfassende Kompetenz in der Entwicklung und Produktion von Wärmebildgeräten und Laser-Entfernungsmessern für verschiedenste Anwendungen gründet sich auf mehr als 30 Jahre Erfahrung. Die Beobachtungsplattform NYXUS hat sich bereits bei der Deutschen Bundeswehr im Einsatz bewährt, und die Festkörper- und Diodenlaser-Entfernungsmesser der ELEM und DLEM Reihen wurden bereits von zahlreichen internationalen Partnern in optronische Systeme integriert und sind weltweit erfolgreich im Einsatz.

Kontakt

JENOPTIK-KONZERN
Carl-Zeiß-Straße 1
D-07743 Jena
Achim Zimmermann
JENOPTIK
Defense & Civil Systems Marketing
Katrin Lauterbach
JENOPTK AG
Pressesprecherin
Social Media