Continental produziert 100-millionsten Bremskraftverstärker in Jičín

Seit 1995 gingen im tschechischen Jičín 100 Millionen Bremskraftverstärker vom Band / Die Bremse bildet eine wichtige Grundlage für innovative Sicherheitssysteme
(PresseBox) (Frankfurt am Main / Jičín (Tschechische Republik), ) Im Werk des internationalen Automobilzulieferers Continental in Jičín, Tschechische Republik, wurde am Mittwoch der 100-millionste Bremskraftverstärker produziert und an den Kunden übergeben. Der Geschäftsbereich Hydraulische Bremssysteme der Division Chassis & Safety produziert im größten Continental-Werk für Bremsbetätigungs-Komponenten jährlich rund zehn Millionen Bremskraftverstärker und liefert diese an europäische Kunden aus. Das Werk wurde 1995 eröffnet und hat sich seitdem zum größten Arbeitgeber in der Region entwickelt.

"Die Nachfrage nach Bremskraftverstärkern ist ungebremst, denn sie sind eine wichtige Voraussetzung für innovative Sicherheitssysteme wie ABS, ESC oder Fahrerassistenzsysteme", sagte Dr. Ralf Cramer, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Division Chassis & Safety und Mitglied des Vorstands der Continental AG, am Mittwoch bei der feierlichen Zeremonie in Jičín.

Continental entwickelt seit Jahren Sicherheitstechnologien, um Unfälle zu vermeiden oder zumindest die Unfallschwere zu reduzieren. Eine der wichtigsten Voraussetzungen dafür ist ein gutes Bremssystem, welches die angeforderte Verzögerung im Notfall so schnell wie möglich umsetzt - nur so kann beispielsweise ein Notbremssystem funktionieren. Ausschlaggebend ist dafür das Zusammenspiel aller Bremskomponenten im Gesamtbremssystem.

An erster Stelle steht hier der Bremskraftverstärker: Er ist gefordert, wenn der Fahrer in einer Notsituation unmittelbar vom Gas- aufs Bremspedal tritt und befördert die Hydraulikflüssigkeit so schnell wie möglich zu den Bremssätteln, um die Bremsung umzusetzen.

"Die Bremse ist die Grundlage für Fahrsicherheit. Mit unserem Know- how im Bereich der Bremssysteme und unserem integrierten Sicherheitskonzept ContiGuard® können wir unseren Kunden ein Komplettpaket liefern, das alle Komponenten der Fahrsicherheit umfasst", so Dr. Cramer.

"Wir vertrauen darauf, dass unser Werk hier in Jičín seine Erfolgsgeschichte weiter schreibt", sagte Dr. Peter Laier, Leiter des Geschäftsbereichs Hydraulische Bremssysteme der Division Chassis & Safety. "Das werden wir mit neuen Produkten unter- stützen, die in Zukunft in Jičín produziert werden, zum Beispiel die zweite Generation der Elektrischen Vakuumpumpe und Teile für die Elektrische Parkbremse."

Kontakt

Continental Reifen Deutschland GmbH
Büttner Straße 25
D-30165 Hannover
Social Media