Neu von IBM: SEPA MandateManager - Lösung für den SEPA-Zahlungsverkehr von Unternehmen

Ablösung der nationalen Zahlungsverkehrsformate / Mandat tritt an die Stelle der Einzugsermächtigung
(PresseBox) (Stuttgart-Ehningen, ) IBM (NYSE: IBM) stellt mit dem SEPA MandateManager eine neue Lösung für den SEPA-Zahlungsverkehr von Unternehmen vor. Im Zusammenhang mit der anstehenden Ablösung der nationalen Zahlungsverkehrsformate wird das Mandat - als Basis für die SEPA-Lastschrift - die Einzugsermächtigung des bestehenden deutschen Lastschriftverfahrens ersetzen: Mandate müssen erhoben, verwaltet und deren Informationen in die Zahlungsnachrichten aufgenommen werden. Eine Anpassung, Erweiterung oder Ergänzung bestehender Systeme wird dadurch unumgänglich, Migrationen müssen beginnen. Von der Umstellung betroffen sind der Kreditor, die Bank des Gläubigers, der Debitor und die Bank des Schuldners. Die Kernregeln, Techniken und Standards sind in den EPC*-Rulebooks definiert und unterscheiden sich deutlich vom existierenden Lastschriftverfahren.

IBM hat mit dem SEPA MandateManager eine universell einsetzbare Lösung entwickelt, die in verschiedenen Ausbaustufen angeboten wird. Die Lösung deckt die Pflichtaufgaben sowie weitere optionale Anforderungen ab und ist aufgrund der serviceorientierten Architektur und des ausschließlichen Einsatzes von Standardschnittstellen leicht in unterschiedliche Infrastrukturen einzupassen. Sie erfüllt sowohl aktuelle als auch zukünftige SEPA-Anforderungen, z.B. E-Mandat.

Der SEPA MandateManager ist eine Lösung für die Mandatsmigration und die Lastschriftverarbeitung unter Berücksichtigung vollständiger Konformität zum aktuellen und zukünftigen SEPA-Standard. Als mandantenfähige Web-Anwendung kann sie konzernweit eingesetzt werden. Die Lösung besteht aus mehreren Modulen, die die Anforderungen der einbezogenen Parteien auf Gläubiger- und Schuldnerseite beinhaltet. Diese Module sind für unterschiedliche Teilnehmer und Anforderungen konfigurierbar. Der SEPA MandateManager beinhaltet Standardschnittstellen: grafische Web-basierte Benutzeroberfläche, WebSphere MQ, SOAP-Web-Service, Host-Adapter, Dateisystem-Schnittstelle und die zusätzliche Möglichkeit zur Integration weiterer technischer Schnittstellen durch die service-orientierte Architektur.

Das Mandats- und Paymentsmodul ermöglicht das Mandatsmanagement (z.B. Erstellen, Inaktivieren, Aktualisieren, Sperren von Mandaten), das Erstellen einer Mandatsreferenz (konfigurierbar), E-Mail-Dienste für Mandate, eine vollständige Mandatshistorisierung und Statusverfolgung, die Anreicherung der SEPA-Lastschriftzahlungen um Mandatsinformationen, die Verarbeitung von Lastschriften und Konvertierung, R-Message Handling und Warnungen zur Mandats-Fälligkeit. Das Import-/Export-Modul realisiert den Import und Export von Einzel- und Massenmandaten über technische Schnittstellen, die Schnittstelle zu Scan- und OCR-Systemen, den Import von unvollständigen Mandaten, und den Export von Standard SEPA-Lastschriftformaten, die aus proprietären importierten Daten erstellt wurden (z.B. um pain.008 Nachrichten zu erstellen und sie mit Mandats-Informationen anzureichern).

Die MandateManager-GUI umfasst eine browserbasierte, mandantenfähige Benutzeroberfläche für Steuerungs-, Such- und Reportingzwecke sowie direkte Zu- und Eingriffsmöglichkeiten für autorisierte User. Eine Einbindung in Vertriebsanwendungen z.B. für Versicherungen ist leicht möglich. Neben der Verwaltung von Mandanten, Usern und Zugriffsrechten werden mehrstufige Freigaben unterstützt (4/6-Augen-Prinzip).

Zur Unterstützung der Einführung des SEPA MandateManagers werden spezielle Services angeboten. Diese umfassen die Migration von Legacy-Mandaten einschließlich BIC/IBAN-Konvertierung und automatisierter Mandatsreferenzgenerierung, die Definition und Überprüfung der Ausschlusskriterien für eingehende SEPA-Lastschrift-Nachrichten basierend auf Mandaten sowie auf Konten, die Generierung von Pre-Notifications und die Mandat-Extraktion von eingehenden SEPA-Lastschriften.

Weitere Informationen: http://www-05.ibm.com/...

* European Payments Council

Kontakt

IBM Deutschland GmbH
IBM-Allee 1
D-71139 Ehningen
Hans-Juergen Rehm
IBM Deutschland
Unternehmenskommunikation
Social Media