Nachhaltigkeit in der Lebensmittelindustrie bedeutet in erster Linie Risikomanagement

Unternehmensrisiken managen mit System
(PresseBox) (Essen, ) Ob es um Umweltbelastungen durch hohen Wasserverbrauch, den Einsatz von Pestiziden oder knappen Ressourcen oder um soziale Risiken wie Arbeitsbedingungen geht – nachhaltiges Handeln stellt die Nahrungsmittelindustrie, die zu den risikoreichsten Wirtschaftszweigen des 21. Jahrhunderts zählt, kontinuierlich vor große Herausforderungen. Nur Unternehmen, die vorausschauend mit diesen Risiken umgehen, können den Forderungen ihrer Stakeholder gelassen begegnen und haben die Chance langfristig erfolgreich am Markt zu bestehen.

Eine Zertifizierung nach einem der gängigen Standards wie UTZ Certified, MSC, FSC, Fairtrade oder BIO stellt nur einen der möglichen Wege dar, die Akteure der Lebensmittelbranche dabei unterstützen, ihrer Verantwortung in Bezug auf Nachhaltigkeit nachzukommen. Doch was verbirgt sich hinter diesen Siegeln? Welcher Nachhaltigkeitsaspekt wird erfüllt, welcher steht nicht im Fokus? Was genau fordern diese Standards? Wo beginnt Nachhaltigkeitsmanagement überhaupt? Und wie gehen Sie mit Nachhaltigkeitsforderungen von Kunden um?

Im Rahmen des DNV Pro Food Infotages „Nachhaltigkeit in der Lebensmittelindustrie – Schritt für Schritt zum Erfolg“ am 25.06.2012 in Meerbusch möchte DNV Business Assurance interessierten Unternehmen der Lebensmittel-, Verpackungs- und Logistikbranche Wege aufzeigen, wie nachhaltiges Handeln zur Minimierung von Unternehmensrisiken und damit zum langfristigen Bestehen des eigenen Unternehmens beitragen kann. So wird beispielsweise Dr. Christian Geßner vom Zentrum für Nachhaltige Unternehmensführung (ZNU) in seinem Vortrag „Lernpfad Nachhaltigkeit - vom Selbst-Check zum ZNU-Standard" unter anderem wichtige Impulse für eine proaktive Herangehensweise an Nachhaltigkeitsmanagement geben. Darüber hinaus erwartet die Teilnehmer ein Vortrag von Carrie Svingen (WWF), in dem sie das Vorgehen des WWF in Bezug auf nachhaltiges Palmöl näher erläutert. Auch die Bedeutung des UTZ certified-Siegels soll im Fokus stehen: Elena Binkhuijsen, Account Manager von UTZ certified Deutschland, konzentriert sich in ihrem Beitrag auf "UTZ Certified: Mensch, Umwelt und Ertrag in Einklang bringen für Bauern, Industrie und Verbraucher“. Teilnehmer erhalten darüber hinaus die Möglichkeit mit Experten ihre Fragen rund um das Thema Nachhaltigkeit zu diskutieren und zu klären.

Termin: 25.06. 2012
Tagungsort: Rheinhotel Vier Jahreszeiten in Meerbusch
Preis: 99,00 EUR

Weitere Informationen zum Pro Food Infotag „Nachhaltigkeit in der Lebensmittelindustrie – Schritt für Schritt zum Erfolg“ sowie die Anmeldemöglichkeiten unter: http://www.dnvba.com/...

Kontakt

DNV GL Business Assurance Zertifizierung und Umweltgutachter GmbH
Schnieringshof 14
D-45329 Essen
Mira Tyminski
Unternehmenskommunikation
Unternehmenskommunikation Projektmanager

Bilder

Social Media