CeBIT Innovation Award: Noch bis zum 22. Juni bewerben!

Benutzerfreundlichkeit und Usability stehen im Fokus
(PresseBox) (Hannover, ) .
CeBIT 2013 (Dienstag, 5., bis Samstag, 9. März)

Nachwuchsforscher und -Entwickler aufgepasst: Noch bis zum 22. Juni 2012 können Konzeptskizzen für den neuen CeBIT Innovation Award 2013 eingereicht werden. Gesucht werden Ideen und Lösungen der digitalen Welt, die sich durch intuitive Bedienbarkeit und innovative Interaktion auszeichnen. Dabei geht es vor allem um eine gute Einsatzfähigkeit in der Praxis. Im Fokus stehen Benutzerfreundlichkeit und Usability. Der Wettbewerb wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und der Deutschen Messe ausgeschrieben und ist mit insgesamt 100 000 Euro dotiert.

In der zweiten Phase des Wettbewerbs entwickeln die Finalisten anhand der eingereichten Skizzen darstellbare Exponate, die im Rahmen der CeBIT 2013 vorgestellt und prämiert werden. Der Gewinner des CeBIT Innovation Award wird in einem hochkarätigen Rahmen während der CeBIT ausgezeichnet. Darüber hinaus sind alle Exponate der Finalisten während der gesamten Messelaufzeit vom 5. bis 9. März im Zentrum des CeBIT lab in Halle 9 zu sehen, einem der meist besuchten Themenbereiche der CeBIT. "Damit bieten wir den dort vertretenen Nachwuchsforschern die Möglichkeit, ihre Innovationen einem zielgerechten, überdurchschnittlich IT-affinen und investitionsfreudigen Publikum zu präsentieren", erläutert CeBIT-Vorstand Frank Pörschmann.

Die Preise werden in folgenden Kategorien vergeben:

1. Hardware: Systeme, Geräte und kleine "Gadgets" samt zugehöriger Software mit innovativen Bedienoberflächen.
2. Software: Übersetzung von Funktionalitäten zur intuitiven Nutzung mit neuen oder handelsüblichen IT-Systemen.
3. Methoden: Grundlegende neue Gestalt und Kategorien für Interaktionsformen.

In der Jury engagieren sich Vertreter aus Wissenschaft, Wirtschaft und Medien:

Prof. Dr. Elisabeth André, Lehrstuhlinhaberin für Human-Centered Multimedia am Institut für Informatik der Universität Augsburg,

Jan Christe, Co-Founder und Chefredakteur des t3n Magazins,

Prof. Dr. Gesche Joost, Professorin für Designforschung an der Universität der Künste Berlin und Leiterin des Design Research Lab an den Deutschen Telekom Laboratories,

Prof. Dr. Wolf-Dieter Lukas, Leiter der Abteilung "Schlüsseltechnologien -Forschung für Innovationen" im Bundesministerium für Bildung und Forschung,

Frank Pörschmann, Mitglied des Vorstands der Deutschen Messe AG, und

Prof. Dr. Wolfgang Wahlster, Vorsitzender der Geschäftsführung und technisch-wissenschaftlicher Leiter am Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz sowie Professor für Computerlinguistik an der Universität des Saarlandes.

Bewerbungsunterlagen und weitere Informationen stehen im Netz unter www.cebitaward.de zur Verfügung.

Kontakt

Deutsche Messe AG - Hannover
Messegelände
D-30521 Hannover
Telefon: +49 (511) 89-0
Gabriele Dörries
Heike Breuste
Kommunikation / Communications
Social Media