Neue Transics-Backoffice-Software ermöglicht direkte Ladungssuche über Teleroute

Kooperation mit Europas führender Online-Frachtenbörse unterstützt Spediteure, Transporteure und Logistiker bei der Flottenoptimierung
(PresseBox) (Mainz, ) Anwender von Transics-Flottenmanagementsystemen können jetzt direkt bei Europas führender Online-Frachtenbörse Teleroute nach Transportaufträgen suchen. Bei dieser Funktion handelt es sich um eine Neuerung in der Version 8.0 der Transics-Backoffice-Plattform TX-CONNECT. Durch die innovative Verknüpfung ihrer Dienstleistungen und den schnellen Zugriff auf interessante Transportaufträge ermöglichen die beiden Kooperationspartner Anwendern Zeiteinsparungen und Umsatzsteigerungen. Das Angebot passt laut CEO Walter Mastelinck genau zur Transics-Strategie, Speditions-, Transport- und Logistikunternehmen dabei zu unterstützen, ihre Effizienz zu steigern und Kosten zu senken.

Da Spediteure permanent versuchen, Kosten und wenig umweltfreundliche Leerkilometer zu vermeiden sowie LKW und Auflieger maximal einzusetzen, arbeiten sie häufig mit Frachtenbörsen. Dieser sichere, schnelle und einfache Weg zu den am besten zu ihren Anforderungen passenden Transportaufträgen hilft ihnen, wertvolle Zeit zu sparen und schnell auf neue, lukrative Aufträge zu reagieren. Durch die Integration der Frachtenbörse Teleroute in die neueste Version von TX-CONNECT 8.0 bietet Transics Disponenten die Möglichkeit, in ihrem vertrauten TX-CONNECT- Interface auf der Karte nach Ladungen zu suchen.

Einzigartiges Angebot

Damit Spediteure die für sie am besten geeigneten Aufträge schnell und einfach finden, hat Transics für ein außergewöhnlich intuitives Benutzerinterface gesorgt. Yannis Mollé, Fleet-Manager von Groupe Mousset bestätigt: "Dieses integrierte, auf dem Flottenmanagementmarkt einzigartige Angebot funktioniert einfach, schnell und effizient. Unsere Disponenten können auf der Karte alle relevanten Objekte wie LKW, Auflieger oder wichtige Punkte (POI) als Start- oder Endpunkt für ihre Abfrage verwenden. Auf Grundlage des Ergebnisses können sie dann eine Liste von Transportaufträgen, die alle Anforderungen in Bezug auf Transport, Auflieger, Volumen und Gewicht erfüllen, direkt in ihrem Backoffice-Interface abrufen. Und zwar ohne zuerst auf das Teleroute-Portal wechseln zu müssen. Das steigert unsere Effizienz wirklich enorm!"

Zusammenarbeit zwischen Marktführern

"Transics hat stets ein offenes Ohr für seine Kunden und den Markt und entwickelt neue, innovative Funktionen, die seinen Kunden zu Produktivitätssteigerungen verhelfen - sowohl unterwegs als auch im Backoffice. Die Integration des Teleroute-Angebots in unsere Backoffice-Plattform deckt diesen Bedarf ab. Als Marktführer war es für uns nur logisch, mit dem Frachtenbörsenpionier Teleroute zusammenzuarbeiten", betont Transics-CEO Walter Mastelinck.

"Wir finden die Zusammenarbeit mit Transics wirklich eine tolle Sache", bestätigt Raimundo Diaz, CEO von Teleroute. "Sie integriert weitere Transportanbieter und offeriert unseren Kunden einen echten Mehrwert. Durch den Direktzugang zur Teleroute-Frachtenbörse aus ihrem Transics- Flottenmanagement-Interface können sie ihre Effizienz weiter steigern. Wir wollen mehr und mehr kooperative, effiziente und sichere Transportmanagementlösungen in den Arbeitsablauf unserer Kunden integrieren."

Kontakt

Wolters Kluwer Transport Services GmbH
Luxemburgerstraße 449
D-50939 Köln
Peter Büttner
Marketing
Marketing-Leiter
Social Media