CyberOne: Wenn große Datenmengen die Unternehmenszukunft präzise vorhersagen

Beim CyberOne Award der Wirtschaftsinitiative bwcon punkten ein neuartiges Tool zur Erstellung von Unternehmensprognosen, eine extrem schnelle Verbindungstechnik für Hochleistungsrechner und ein innovativer Wirkstoff gegen Bauchspeicheldrüsenkrebs
(PresseBox) (Stuttgart, ) Innovative Ideen, überzeugende Konzepte und strahlende Sieger präsentierten sich am Dienstag, 12. Juni 2012, bei der Verleihung des bwcon: Hightech-Award CyberOne. Damit zeichnet die Wirtschaftsinitiative Baden-Württemberg: Connected - bwcon - bereits zum 14. Mal zukunftsträchtige Geschäftsideen aus. Die große Galaveranstaltung vor 500 Gästen aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft im IBM Forum in Ehningen bei Stuttgart war zugleich ein buntes Geburtstagsfest zum 15. Gründungsjubiläum des Netzwerks.

Die Wirtschaftsinitiative Baden-Württemberg: Connected - bwcon - zeichnete am Dienstagabend bei der 14. Verleihung des Businessplan-Wettbewerbs CyberOne die besten Geschäftskonzepte aus. In den beiden Kategorien Start-up und Wachstum/Mittelstand belegten die ersten Plätze die EXTOLL GmbH mit einer optimierten Verbindungstechnik für Hochleistungsrechner und die Blue Yonder GmbH, deren Predictive Analytics Suite zuverlässige, datenbasierte Prognosen für Unternehmen erstellt. Der Sonderpreis des Landes für den besten Technologietransfer ging an die amcure GmbH für die Entwicklung eines neuartigen Wirkstoffes gegen Bauchspeicheldrüsenkrebs. Schirmherr des Preises ist Ministerpräsident Winfried Kretschmann. Der landesweit größte, in erster Linie von baden-württembergischen Unternehmen finanzierte Businessplan-Wettbewerb fand mit über 500 Zuschauern im IBM-Forum in Ehningen bei Stuttgart statt.

Neben der Preisverleihung stand der CyberOne in diesem Jahr ganz im Zeichen des 15-jährigen bwcon Jubiläums. Das Wirtschaftsnetzwerk wurde im Mai 1997 von 35 IT-Unternehmen gegründet. Der Vorsitzende Alf Henryk Wulf zieht eine Erfolgsbilanz nach 15 Jahren: "bwcon entstand aus der Überzeugung heraus, dass die Anwendungen des Webs im Südwesten beschleunigt werden mussten", so Wulf. "Der CyberOne gehörte zu den ersten Projekten der Initiative und ist heute ihr Aushängeschild." Heute zählt bwcon mit 480 Unternehmen und Forschungseinrichtungen zu den führenden Wirtschaftsinitiativen und vernetzt mehr als 4.900 Experten.

Wulf appellierte im Rahmen der Veranstaltung dafür, bwcon weiter bei den Bemühungen zu unterstützen, Baden-Württemberg als Gründerland zu stärken. Das Land sei insgesamt wirtschaftlich sehr erfolgreich. Die Kehrseite der Medaille: "Bei Neugründungen von jungen, innovativen Unternehmen rangiert Baden-Württemberg nach wie vor auf den hinteren Plätzen", so Wulf. "Ideenreichtum und Mut zur Gründung kann man nicht genug unterstützen. Der CyberOne hat in den letzten Jahren viel dazu beigetragen, dass vielversprechende Geschäftsideen auch umgesetzt wurden. bwcon wird das Engagement in diesem Bereich noch ausweiten und in Kürze Hightech-Gründungsgutscheine vergeben, um technologieorientierte Gründungen gezielt zu fördern."

Kategorie Start-up

In der Kategorie Start-up überzeugte eine besonders leistungsfähige Clustertechnologie die Jury. Die optimierte Verbindungstechnik der EXTOLL GmbH aus Mannheim macht Hochleistungsrechner noch schneller, indem Nachrichten innerhalb eines Rechenclusters besonders effizient übertragen werden. Mit der neuen Verbindungstechnik lassen sich die Cluster auch einfacher und kostengünstiger erweitern als bisher. Entsprechend haben bereits viele namhafte Kunden Kaufinteresse signalisiert.

Für ihren innovativen Ansatz zur Verhinderung von Blutgefäßneubildung erhielt die amcure GmbH aus Karlsruhe nicht nur den zweiten Preis, sondern auch den Sonderpreis des Landes Baden-Württemberg für den besten Technologietransfer. Das Unternehmen forscht an einem Wirkstoff, der das Wachstum von Tumoren hemmt und sogar bereits vorhandene Metastasen zurückbildet. Er könnte vor allem Patienten mit Pankreaskrebs zugutekommen, für die es bisher keine wirksame Behandlung gibt. Potenziell ist der Wirkstoff aber auch auf andere aggressive Krebsarten anwendbar.

Kategorie Wachstum/Mittelstand

In der Kategorie Wachstum/Mittelstand kürte die Jury die Predictive Analytics Suite der Karlsruher Blue Yonder GmbH zum Sieger, die das Potenzial großer Datenmengen für Unternehmensprognosen nutzt. Mit den richtigen Auswertungswerkzeugen werden wertvolle und präzise Prognosen erstellt, auf deren Grundlage Unternehmen fundierte Entscheidungen treffen können. Neben der Erstplatzierung sicherte sich das Unternehmen auch den Sonderpreis der Deutschen Börse.

Den zweiten Preis in dieser Kategorie bekam das Center for Complex Systems aus Weinstadt für sein Kernprodukt Mental Health Monitoring, das Behandlungsverläufe bei psychisch Kranken erfasst. Wie ein Navigationssystem für die Psyche liefert es wichtige Aufschlüsse über psychische Veränderungsprozesse und somit mehr Transparenz bei der Behandlung psychischer Krankheiten.

Sonderpreis "Neue Energiewelt" der EnBW

Mit dem erstmalig verliehenen Sonderpreis der EnBW "Neue Energiewelt" wurde das Projekt Codeatelier aus Burgstetten bei Ludwigsburg für seinen Beitrag zur funkgesteuerten Gebäudeautomation ausgezeichnet. Die Softwarelösung kombiniert internationale Funktechnik mit regulären DSL-Routern, so dass der Nutzer die gesamte Haustechnik bequem über Smartphone, PC oder Tablet bedienen kann.

Die Preisverleihung

Von den Unternehmen, die sich am diesjährigen Wettbewerb beteiligten, schafften es zwölf ins Finale. Die besten wurden nun im Rahmen der Galaveranstaltung im IBM-Forum ausgezeichnet. Durch den Abend führte SWR-Moderatorin Christine Emmerich. Die Preise überreichten der bwcon-Vorsitzende Alf Henryk Wulf und Vorstand Dr. Tilman Schad, der auf die hohe Qualität der Wettbewerbsbeiträge verwies: "Wir haben dieses Jahr wieder hochkarätige Konzepte erhalten. Aus allen Hightech-Bereichen gab es eine ganze Reihe vielversprechender Ideen und innovativer Lösungen, die dem ursprünglichen Gedanken des Wettbewerbs alle Ehre machen".

Die Keynote des Abends hielt Prof. Dr. Claus Hipp, geschäftsführender Gesellschafter des Babykostherstellers HIPP. Der Entrepreneur des Jahres 2010 setzte sich mit dem Faktor Ethik im Wirtschaftsleben auseinander - ein Thema, das auch die bwcon von Anfang an begleitet hat. Weitere Redner waren Matina Koederitz, Vorsitzende der Geschäftsführung der IBM Deutschland GmbH und Peter Hofelich MdL, Beauftragter der Landesregierung für Mittelstand und Handwerk.

Die kreative Aufbruchsstimmung fand sich auch im Rahmenprogramm der Preisverleihung wieder. SWR3-Comedy-Star Andreas Müller und die CyberOne Band - eine Formation des Stuttgarter Varietés Friedrichsbau - sorgten für Stimmung zwischen den einzelnen Programmpunkten.

Ausführliche Informationen über die Preisträger finden Sie im Internet unter www.bwcon.de, die Porträts der Finalisten hier. Die Kurzfilme zu den Preisträgern sind ab 13.6. online zu sehen. Gerne stellen wir auch Bildmaterial von der Verleihung zur Verfügung. Hintergründe zum 15-jährigen bwcon:Jubiläum lesen Sie hier.

Über den CyberOne

Der bwcon: Hightech-Award ist der wichtigste Businessplan-Wettbewerb in Baden-Württemberg. Er wird seit 1998 jährlich durchgeführt. Veranstalter ist die Wirtschaftsinitiative Baden-Württemberg: Connected - bwcon. Er richtet sich an Gründer und an mittelständische Wachstumsunternehmen aus allen Technologiebranchen. Die Jury setzt sich aus 25 hochkarätigen Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft zusammen. Die Preisträger erhalten Geld- und Sachpreise im Wert von über 100.000 Euro. Alle Preise des Wettbewerbs sind von Sponsoren finanziert. Über 780 innovative Geschäftskonzepte wurden seit der Gründung vor 14 Jahren geprüft. Über 270 Mio. Euro Risikokapital wurden in der Folgezeit für die Teilnehmer mobilisiert.

Kontakt

Baden-Württemberg Connected e.V.
Breitscheidstraße 4
D-70174 Stuttgart
Bernd Hertl
Baden-Württemberg: Connected e.V
Leiter Projektteam Kommunikation
Social Media