Neue Flankenwendeplatte mit PL-Geometrie - eine leichter schneidende Lösung für das Verzahnungsfräsen

Sandvik Coromants neue, leicht schneidende Flankenwendeplatten mit PL-Geometrie für den CoroMill® 170 (PresseBox) (Düsseldorf, ) Sandvik Coromant hat eine neue, leicht schneidende Wendeschneidplatte mit PL-Geometrie entwickelt, die den Anwendungsbereich des präzisen Verzahnungsfäsers CoroMill® 170 erweitert. Da mit ihrer Hilfe die Schnittkräfte reduziert werden können, ist die PL-Geometrie vor allem eine hervorragende Option für kleinere Verzahnungsfräsmaschinen. Zudem werden eine geringere Leistungsaufnahme oder schnellere Bearbeitungen sowie höhere Standzeiten erreicht.

Die neue Wendeschneidplatte mit PL-Geometrie besitzt einen positiven Spanbrecher, der neben unerwünschten Schnittkräften auch Vibrationen minimiert. Auf diese Weise kann die Wärmeentwicklung im Schneidenbereich reduziert und die Standzeit der Schneidplatte erhöht werden. Während die leistungsstarke PM-Geometrie weiterhin die beste Wahl für Standard- und Hochleistungsmaschinen ist, punktet die neue PL-Geometrie - bei einer maximalen Spandicke von weniger als 0,10 mm - mit einer um 20 Prozent geringeren Leistungsaufnahme.

Durch Nutzung der leistungsstarken Sorte GC1030 werden mit der neuen Wendeschneidplatte sowohl die Stabilität als auch die Schnittgeschwindigkeit erhöht. Typische Anwendungen in Stahl sind Schruppbearbeitungen von Innen- und Außenverzahnungen bei Zahnrädern im Modulbereich 12-22. Der empfohlene Vorschub für die PL-Geometrie ist geringer als bei den CoroMill 170-Wendeplattengeometrien PM (mittel) und PH (schwer).

Kontakt

Sandvik Tooling Deutschland GmbH, Geschäftsbereich Coromant
Heerdter Landstraße 243
D-40549 Düsseldorf
Dr. Klaus Christoffel
Produktmanagement
Philipp Budde
rheinfaktor
Agentur für Kommunikation

Bilder

Social Media