Rote Lippen machen schön

Französische Psychologen testen in Bars die Wirkung von farbigem Lippenstift
(PresseBox) (Münster, ) "Rote Lippen soll man küssen", sang Cliff Richard vor fast fünfzig Jahren. Er könnte recht gehabt haben: Rot geschminkte Lippen wirken auf Männer tatsächlich anziehend, haben nun Psychologen bei Feldversuchen in französischen Bars bewiesen. Unerwartet ist dieses Ergebnis zwar nicht, doch haben die Forscher um Nicolas Guéguen von der Universität in Vannes damit in einer der ersten objektiven Messungen den Flirtfaktor roter Lippen bestimmt. Das berichtet das Online-Magazin farbimpulse.de.

Mit der Wirkung von Make-up und rot geschminkter Lippen hatten sich Guéguen und seine Kollegen bereits in früheren Studien beschäftigt. So hatte der Wissenschaftler 2009 nachgewiesen, dass die männlichen Gäste von Bars und Restaurants mehr Trinkgeld geben, wenn die Bedienung geschminkt ist. In ihrer neuen Studie befassten sich die Psychologen nun mit der Frage, ob geschminkte Lippen die Chancen von Frauen steigern, von Männern angesprochen zu werden.

Dazu stellten die Forscher aus jeweils zwei jungen Frauen bestehende Teams zusammen, die gemeinsam eine von vier Bars an der französischen Atlantikküste aufsuchen sollten. Die Frauen setzten sich dabei an einen Tisch in der Nähe dem traditionell von Männern ohne Begleitung häufig besuchten Tresen und unterhielten sich. Beobachtet wurden sie von einem Mitarbeiter der Psychologen, der aus sicherer Entfernung mitprotokollierte, ob und wann die Frauen angesprochen wurden.

Vereinbart war auch die passende Abfuhr für sich nähernde Flirtpartner: "Wir warten auf jemanden, der vielleicht in ein oder zwei Minuten da sein wird – und wir haben viel zu besprechen", erklärten die Frauen, wenn sie von einem Mann angesprochen wurden. Schließlich sollten die beiden Frauen ja nicht über längere Zeit von flirtenden Männern belagert werden.

Hatten die Frauen roten Lippenstift aufgetragen, dauerte es knapp zwanzig Minuten, bis sie vom ersten Mann angesprochen wurden. Ohne Lippenstift verstrichen im Schnitt rund 27 Minuten bis zum ersten Kontakt. Die gesamte Zahl der Kontakte war mit rotem Lippenstift sogar um rund 50 Prozent höher als ohne, ergab die Analyse der insgesamt 144 Stunden Auswertungszeit.

Hatten die Frauen statt rotem Lippenstift hingegen Pink oder Braun aufgetragen, war die durchschnittliche Zeit bis zum ersten Kontakt noch immer deutlich kürzer und die Gesamtzahl der Kontakte immer noch höher als ohne Lippenstift. Doch das Rot hatte mit Abstand den größten Flirtfaktor – ein Befund, der zu den Ergebnissen früherer Studien passt, nach denen rote Lippen bei Frauen quer durch alle Kulturen von Männern als attraktiv empfunden werden.

Dahinter stecken uralte Mechanismen der Evolution, erläutern die Psychologen: "Die Farbe Rot mache Frauen zu besonders attraktiven potenziellen Partnerinnen, da sie in Zusammenhang mit einem weiblichen Gesicht als Zeichen von Gesundheit und sexueller Aktivität gewertet werde."

Kontakt

Brillux GmbH & Co. KG
Weseler Straße 401
D-48143 Münster
Social Media