Trotz demografischer Entwicklung Chancen für Häuser und Wohnungen in Thüringen

1. Thüringer Immobiliengespräch auf der Messe Erfurt
(PresseBox) (Erfurt, ) Die demografische Entwicklung und energetische Sanierung stellen die Immobilienwirtschaft vor neue Herausforderungen. Rund 100 Thüringer Immobilienpofis, Investoren und Vertreter der Wohnungswirtschaft besuchten am 12.6.2012 die Premiere der Thüringer Immobiliengespräche auf der Messe Erfurt.

Thüringens Bauminister Christian Carius sprach sich für einen aktiven Umgang mit dem demografischen Wandel aus. Nicht nur entlang der Autobahnkette müsse es Investitionen geben. "Wir brauchen ein Nebeneinander von Neubau und Rückbau, Aufwertung und Abriss in allen Regionen", erklärte Carius. Gefragt seien auch Strategien für Zuwanderung.

Der Vorstand der TAG AG und der DKB Immobilien AG, Rolf Elgeti, kündigte beim Podiumsgespräch weiteres Engagement in Thüringen an. Der TAG AG gehören über ihren Zukauf DKB Immobilien AG bereits mehr als 6000 Wohnungen im Freistaat, hauptsächlich in Erfurt und Gera. "Thüringen zählt für mich als gute Investitionsadresse", sagte Elegti.

Dieter Bauhaus, Vorstand der Sparkasse Mittelthüringen, forderte eine stärkere Wahrnehmung von Eigentümerpflichten. "Leerstehende oder nicht gepflegte Häuser entwerten ganze Straßenzüge, ähnliches gilt für Gewerbeimmobilien".

Mitte September findet das erste "Erfurter Immobiliengespräch" mit Oberbürgermeister Bausewein statt. Das zweite Thüringer Immobiliengespräch mit Wirtschaftsminister Machnig ist für Anfang November geplant.

Veranstalter sind die W & R Immocom in Leipzig/Erfurt und die Messe Erfurt.

Unterstützt wird die Veranstaltungsserie u. a. vom Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen (LV Mitteldeutschland), dem Verband der Thüringer Wohnungswirtschaft, der Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen (LEG).

Kontakt

Messe Erfurt GmbH
Gothaer Straße 34
D-99094 Erfurt
Thomas Tenzler
Messe Erfurt GmbH
Social Media