Trusted Shops warnt vor den häufigsten Stolperfallen beim E-Mail-Marketing

(PresseBox) (Köln, ) Werbe-E-Mails zählen für viele Shopbetreiber zu den beliebtesten Marketing-Instrumenten. Trotz des häufigen Einsatzes von Newsletter-Werbung kommt es aber immer wieder zu Rechtsverstößen. Ein Grund hierfür ist die komplexe Rechtsprechung, die in letzter Zeit ergangen ist. In einem kostenlosen Whitepaper haben die Rechtsexperten von Trusted Shops deshalb jetzt die häufigsten Fehler beim Versand von E-Mail-Werbung zusammengestellt und geben Tipps und Hinweise, wie Shopbetreiber diese künftig vermeiden können. Abgerundet wird das Whitepaper durch interessante Praxistipps zu den Marketing-Grundlagen der E-Mail-Werbung.

Besonders häufig stolpern Online-Händler über die Frage, welchen Kunden sie eigentlich Werbung per E-Mail zukommen lassen dürfen. „Der Erfolg steht und fällt mit der Einwilligung des Empfängers. Wenn sie nicht vorliegt, laufen die besten E-Mail-Marketing-Kampagnen direkt in die Abmahnfalle. Das kann teuer werden“, weiß Autor und Rechtsexperte Martin Rätze von Trusted Shops. Doch gilt diese Einwilligung dauerhaft und wie führen Shopbetreiber den Nachweis, dass eine gültige Erlaubnis des Kunden vorliegt? Antworten dazu liefert das aktuelle Whitepaper vom Online-Gütesiegel Trusted Shops.

Bei Shopbetreibern sehr beliebt, aber aus rechtlicher Sicht durchaus problematisch ist die sogenannte Tell-a-friend-Werbung. Kunden haben in einem Online-Shop die Möglichkeit, Produkte einfach über eine E-Mail-Funktion an Freunde und Bekannte weiterzuempfehlen. Doch so einfach, wie es klingt, ist es in der Praxis nicht. Auch bewegt sich der Online-Händler auf einem engen rechtlichen Terrain. „E-Mail-Marketing ist für die meisten Shopbetreiber ein verlockendes Werbemittel. Es ist kostengünstig, zielgruppengenau und die Erfolge können in Echtzeit ausgewertet werden. Wenn da nicht die rechtlichen Stolpersteine wären“, so Rätze weiter.

E-Mail-Werbung zählt im Dialogmarketing zu den kostengünstigsten Werbekanälen. Im Schnitt muss ein Online-Händler pro Newsletter rund 3.700 Euro investieren. Eine voll adressierte Werbesendung kostet hingegen fast das Fünffache. Zudem können Empfänger zielgruppengenau selektiert und somit hohe Streuverluste vermieden werden. In Deutschland nutzen etwa 540.000 Unternehmen E-Mail-Marketing und investieren rund zwei Milliarden Euro in diesen Werbekanal.

Das Whitepaper steht kostenlos zur Verfügung. Notwendig ist lediglich die Registrierung für den Trusted Shops Newsletter:

http://www.trustedshops.de/...

Kontakt

Trusted Shops GmbH
Colonius Carrè, Subbelrather Str. 15C
D-50823 Köln
Olaf Groß
PR-Manager

Bilder

Social Media