Bisnode schließt Verkauf von Hoppenstedt Publishing an WEKA Gruppe ab

(PresseBox) (Darmstadt, ) Bisnode hat den Verkauf seiner deutschen Tochterfirma Hoppenstedt Publishing an die deutsche WEKA Firmengruppe abgeschlossen. Die beiden Unternehmen hatten bereits am 27. April 2012 eine Vereinbarung über den Verkauf getroffen, der jedoch unter dem Zustimmungsvorbehalt des Bundeskartellamtes stand. Nachdem dessen Genehmigung nun vorliegt, haben Bisnode und WEKA heute den Verkauf abgeschlossen, der rückwirkend zum 1. Januar 2012 wirksam ist.

Hoppenstedt Publishing verlegt acht renommierte B2B-Fachzeitschriften (SCOPE, engine, handling, Kunststoff Magazin, CAD-CAM Report, eDM Report, LABO, MTA Dialog) sowie dazu gehörige Internetauftritte. Die Magazine erreichen mit einer jährlichen Auflage von über zwei Millionen Exemplaren Fachleute und Entscheider in wichtigen Schlüsselbranchen wie dem Maschinenbau, der Logistik, der chemischen und pharmazeutischen Industrie sowie dem Gesundheitssektor. Der Verlag mit Sitz in Darmstadt hat 39 Mitarbeiter und erzielte im Jahr 2011 einen Umsatz von 7,6 Millionen Euro.

„Mit seinen Fachzeitschriften und Büchern verfolgt Hoppenstedt Publishing ein Geschäftsmodell, das überwiegend anzeigenfinanziert ist und nur geringe Synergien mit unseren übrigen Geschäftsfeldern aufweist. Daher ist der Verkauf im Einklang mit der Strategie von Bisnode, sich auf die Entwicklung und das Wachstum unserer Kerngeschäftsfelder zu konzentrieren“, so Lars Pettersson, CEO von Bisnode. „WEKA gehört zu den führenden europäischen Verlagen für Fachzeitschriften und hat großes Interesse gezeigt, die Magazine und die Mitarbeiter weiterzuentwickeln. Daher denken wir, dass wir für beide mit WEKA eine sehr gute neue Heimat gefunden haben.“

Kontakt

Bisnode Deutschland GmbH
Robert-Bosch-Straße 11
D-64293 Darmstadt
Florian Schleicher
Unternehmenskommunikation
Leiter Unternehmenskommunikation
Social Media