MTI räumt die Speicher der Deutschen Rentenversicherung Rheinland Pfalz auf

(PresseBox) (Wiesbaden, ) MTI , der Experte für Beratung im Bereich Cloud-Infrastruktur, hat ein Storage- und Back-Up-Projekt bei der Deutschen Rentenversicherung Rheinland Pfalzerfolgreich abgeschlossen.

Der aktuelle und prognostizierte rasant steigende Bedarf an Speicherkapazitäten ließ die Storage-Kapazität an ihre Grenzen stoßen. Neben einer nötigen Storage-Erweiterung war auch ein zunehmender Zeitverbrauch bei der Datenmigration und dem Recovery ganzer Filesysteme und gar LUN's zu verzeichnen. Besonders in der File-Ablage wurden je nach Fileserver im Schnitt zwischen 10-15 Stunden für die Wiederherstellung benötigt. Bei Zuwachsraten von 30-40% verlängerte sich der Zeitaufwand entsprechend.

Nach einer umfangreichen Analyse der IT-Infrastruktur, der Probleme und Herausforderungen, entschied sich das Projektteam für das Herauslösen des Dienstes der File-Ablage aus dem SAN und zu einer Verlagerung auf einen NAS-Filter. Im Rahmen des Vergabeverfahrens nach einer öffentlichen Ausschreibung fiel die Wahl auf den Systemintegrator MTI. Die DRV-RLP erhielt einen NAS-Speicher, EMC | VNX5300 sowie die virtuelle HSM-Lösung "EMC Cloud Tiering Appliance", die auf einem vorhandene ESX Server platziert werden konnte.

"Wir verfügen nun über einen kostengünstigen zusätzlichen Speicherplatz und konnten das gespeicherte Datenvolumen um ca. 30% reduzieren. Auch die Backup-Zeiten verringerten sich um bis zu 75%", fasst Gert Buchheit, Leiter IT Betrieb bei der Deutschen Rentenversicherung Rheinland Pfalz, die Ergebnisse zusammen.

Kontakt

MTI Technology GmbH
Borsigstrasse 36
D-65205 Wiesbaden
Alexander Papentin
Wilm Tennagel
HBI PR&MarCom GmbH
Account Director
Social Media