Christie Network Operation Center startet internationales Supportangebot

Erste Partnerschaften in China, Mexiko und Australien legen Grundstein für internationales Wirken
Christie NOC global expansion map, Foto: © Christie (PresseBox) (Cypress, Kalifornien, ) Nach erfolgreicher Etablierung der Führungsposition auf dem nordamerikanischen Markt für Fernüberwachung und Kundendienst mit mehr 2.500 Standorte und 110.000 Geräten baut Christie® Managed Services seine Dienste nun weltweit aus. Mithilfe seiner immer zahlreicheren Kinopartnerschaften bringt Christie das Network Operations Center (NOC) und dessen bewährte Technologie sowie seine lösungsorientierten Dienstleistungen nun auch in der internationalen Kinoszene ein.

Zu den ersten angekündigten Partnern gehören die Time Antaeus Media Group, ein führendes Unternehmen für Digitalkino, mit dem Christie 2010 das größte kommerzielle D-Kino Chinas aus der Taufe heben konnte; DOR Internacional, ein Christie-lizenzierter Vertriebspartner für Konstruktion, Installation und Wartung von Kinos und professionellen Audio-Video-Systemen für ganz Mexiko, sowie die Independent Cinema Association of Australia (ICAA), offizielle Gemeinschaft für unabhängige Kinos in Australien.

Das Christie NOC ist eine das ganze Jahr über rund um die Uhr besetzte Einrichtung, in der erfahrene Christie-Techniker die Fernüberwachung der visuellen Displaysysteme ihrer Kunden übernehmen, für glatte Abläufe sorgen und rechtzeitige Wartung sowie notwendige Software-Upgrades gewährleisten. Christie Managed Services und seine neuen NOC-Partner werden dasselbe Netzwerkkontrollzentrum, das derzeit in Nordamerika angeboten wird, gleichermaßen für China, Mexiko und Australasien zugänglich machen. Die Dienste des NOC umfassen umfangreiche Fernüberwachung und Gerätemanagement sowie technischen Telefonsupport für lokale Kinobetreiber auf der ganzen Welt. Bewerkstelligen lässt sich dies für Christie durch die Erweiterung der Kernfunktionen des NOC zur Unterstützung von Kunden und Systemen mit den bewährten Christie-Tools in den jeweiligen Landessprachen.

"Mit dem Wandel der Welt zum Digitalen wird der Bedarf für umfassenden technischen Support immer größer", so Jack Kline, Präsident und COO von Christie Digital Systems, USA. "Das NOC ist eine Innovation von Christie, welche die Bedürfnisse des Marktes in den Anfängen der digitalen Kinorevolution vorwegnimmt und gewährleistet, dass unsere Kunden nicht nur die aktuellsten Produkte höchster Qualität erhalten, sondern auch die passende technische Unterstützung von Experten. Nun sind wir soweit, diese Innovation auch unseren internationalen Kunden anzubieten."

"Das Christie NOC ist für die nordamerikanische Kinoindustrie der Stützpfeiler in Sachen Kundenservice", so Kathryn Cress, Vizepräsidentin für globales und Corporate Marketing bei Christie. "Da Christie über 50 Prozent aller Digitalkinoanlagen weltweit steuert, ist es eine logische Weiterentwicklung für uns, den Kunden unsere technische Sachkenntnis unabhängig vom Standort anzubieten. Dazu gehört auch, ihnen denselben hohen Standard an Dienstleistung und Einsatz zu bieten, der uns zum Marktführer für Digitalkino in Nordamerika gemacht hat."

Time Antaeus und Christie bilden Universal Cinema Services (UCS) in China

Die Partnerschaft zwischen Christie und Time Antaeus, die zu den Sommerspielen 2008 in Peking damit begann, dass Time Antaeus 120 Modelle vom Typ Christie CP2000-ZX für die Ausstrahlung der spektakulären Eröffnungs- und Abschlussfeierlichkeiten erwarb, hat sich zu einer höchst produktiven Zusammenarbeit entwickelt. Im Jahr 2010 richtete Christie im Rahmen seiner Wachstumsstrategie eine Produktionsanlage sowie ein F&E-Zentrum in chinesischen Shenzhen ein - heute wird zusammen mit Time Antaeus an der digitalen Revolution des chinesischen Kinos gearbeitet, dessen Markt in den letzten Jahren großes Wachstum verzeichnen konnte.

Das neue Gemeinschaftsunternehmen, Universal Cinema Services, wird von der Christie-Produktion in China unterstützt und stellt das erste Servicecenter des Landes nach nordamerikanischem Vorbild des NOC dar. Zu seinem Angebot gehören Hardware, Software, Fernüberwachung sowie örtliche Ersatzteilversorgung, was die Partnerschaft zu einer der effizientesten und zuverlässigsten der Region macht.

"Die Zusammenarbeit mit einem vertrauenswürdigen Partner ist in einem sich so rasant entwickelnden Markt wie dem Digitalkino besonders wichtig", so Herr Zhang Baoquan, Vorstandsvorsitzender der Time Antaeus Media Group. "Unsere Geschäftsbeziehung zu Christie besteht bereits seit Langem und ist äußerst lohnend. Die Einführung des NOC in China zeigt, dass Christie hinter seinen Produkten steht und ist ein Beweis für die Loyalität des Unternehmens gegenüber unseren Digitalkinokunden, die wir nun besser unterstützen können."

"Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit Time Antaeus im Zuge der Einführung des ersten chinesischen NOC nach nordamerikanischem Vorbild. Diese einzigartige Partnerschaft wird die Bandbreite und den Umfang unserer Dienstleistungen für Kunden in der Region Asien-Pazifik noch weiter verbessern", so Lin Yu, Vizepräsident bei Christie Asia Pacific.

Mexiko: DOR Internacional und Christie

Seit über 14 Jahren im Geschäft, ist die DOR Internacional mit Sitz in Guadalajara Vorreiter für Konstruktion, Verkauf, Installation und Wartung von Kinos und professionellen Audiosystemen in ganz Mexiko. Zusammen mit seinen Vertriebspartnern hat das Unternehmen bereits mehr als 300 Christie D-Cinema Systeme installiert. Nun entwickelt DOR im Zuge der Partnerschaft mit Christie in Mexico City ein Network Operation Center nach nordamerikanischem Modell.

"Christie stellte die Ausrüstung sowie die nötige Schulung bereit - gerade vervollständigen wir die Installation für durchgängige Erreichbarkeit, um die Einrichtung eröffnen und unseren alten wie neuen Kunden die vollständige Palette an Werkzeugen, technischem Support und Funktionalität bieten zu können", so Jaques Dornbierer Hogan, Generaldirektor und Geschäftsführer bei DOR Internacional SA DE C.V.

Independent Cinema Association of Australia (ICAA) und Christie

Während der CinemaCon 2012 besuchten Mitglieder der ICAA das Christie-NOC in Los Angeles. Aktuell befindet sich der Ausbau der australischen Zweigstelle in der Endphase. Dort sollen zukünftig die D-Cinema Anlagen der Mitglieder in Australien und Neu Seeland überwacht werden.

Im Zuge der Partnerschaft hat Christie die ICAA ausführlich geschult und mit zusätzlicher Unterstützung über Christie Managed Services versorgt, um den Service der Organisation für ihre Mitglieder auf die nächste Stufe zu bringen.

"Das Christie NOC ist eine Einrichtung der aktuellsten Stunde, die es Christie-Technikern ermöglicht, potenzielle Fehlerquellen aufzudecken und kurzfristig mit der nötigen Sachkenntnis auszuräumen", so Adrianne Pecotic Generaldirektor der ICAA. "Wir freuen uns über die Partnerschaft mit Christie, da deren Sachkenntnis in Sachen Kino entscheidend dazu beiträgt, den Wechsel unserer Mitglieder ins Digitale so nahtlos und schmerzfrei zu gestalten wie möglich."

"Die ICAA ist eine visionäre Organisation, deren Digitalkinolösungen alle unabhängigen Kinobetreiber Australiens dabei unterstützen, von 35-Millimeter-Film auf digitale Kinotechnologie umzusteigen", so Sean James, Vizepräsident bei Christie Managed Services. "Ihre Initiative dafür, den digitalen Wandel für Kinos so effizient und rentabel wie möglich zu gestalten und mit höchst möglicher, allerorts abrufbarer Dienstleistungsqualität aufzuwarten, ist ein Beweis für ihr Engagement im Sinne ihrer Mitglieder."

"Wir freuen uns darauf, viele weitere neue Partnerschaften aufzubauen und mit zehntausenden von Kinobetreibern weltweit zusammenarbeiten, die erkannt haben, wie wichtig eine solide Basis aus technischer Unterstützung bei der Einführung neuer Kinoangebote im Zuge der Digitalkinorevolution für ihre Besucher ist", so James weiter.

Kontakt

CHRISTIE
Willicher Damm 129
D-41066 Mönchengladbach
Beatriz Morais
Marketing Co-ordinator

Bilder

Social Media