EM 2012: Autokorsos sind nicht erlaubt - nur geduldet

Verlorene Fahnen kosten bis zu 50 Euro
(PresseBox) (Stuttgart, ) Autokorsos während der Fußball-EM 2012 sind zwar inzwischen Alltag in allen großen Städten in Deutschland. Doch erlaubt sind sie rein rechtlich nicht. Allerdings werden die meisten Autokorsos nach einem Bericht der Zeitschrift AUTOStraßenverkehr von der Polizei in der Regel geduldet, wenn sich die Autofahrer ruhig verhalten und die Verkehrregeln beachten.

Oft sind es die Mitfahrer, die gegen Verkehrsregeln verstoßen, die von der Polizei auch geahndet werden. Wer sich während der Fahrt aus dem Fenster oder Schiebedach lehnt, zahlt ein Bußgeld von mindestens 30 Euro. Bei überladenen Autos sind bis zu 80 Euro sowie drei Punkte möglich.

Verliert der Fahrer angebrachte Fahnen oder Ähnliches, kommen bei Gefährdung bis zu 50 Euro und drei Punkte in Betracht. Alkohol am Steuer ist natürlich auch bei einem Fankorso tabu, rote Ampeln und andere Verkehrszeichen verlieren ebenfalls nicht ihre Bedeutung. Hupkonzerte sind übrigens auch nicht erlaubt.

Kontakt

Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG
Leuschnerstr. 1
D-70174 Stuttgart
Jens Katemann
Axel Mörer-Funk
Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG
Social Media