MACH Anwender zu Gast bei der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

Übergreifender Erfahrungsaustausch
MACH Anwenderkongress1 (PresseBox) (Lübeck, ) Zwei Tage, rund 170 Teilnehmer und über 20 Vorträge - schon die Eckdaten sprechen für einen erfolgreichen MACH Anwenderkongress. Zum zweiten Mal trafen sich Nutzer der MACH Software aus unterschiedlichen Verwaltungsbereichen gemeinsam: Mitarbeiter aus Bundes-, Länder- und Kommunalverwaltungen, Vertreter von Kirchen und Lehr- und Forschungseinrichtungen sowie Nicht-Regierungsorganisationen kamen beim diesjährigen Kongresspartner, der Bundesanstalt für Arbeitsmedizin und Arbeitsschutz (BAuA), in Dortmund zusammen.

Die Gäste nutzten die Möglichkeit, Fragen und Erfahrungen mit anderen Praktikern zu besprechen, Lösungswege weiterzugeben und neue Kontakte zu knüpfen. Das Pro-gramm reichte von der Vorstellung der MACH M2 ERP-Lösung über verschiedene Themenforen bis zu Verwaltungsbereichs-spezifischen Angeboten. Aus den Verwal-tungen selbst referierten u.a. Heinz Kinzel vom Bundesamt für Kartographie und Geo-däsie, Achim-Volker König vom Bundesministerium des Innern, Jürgen Brüggemann vom Kompetenzzentrum für das Kassen- und Rechnungswesen des Bundes, Dietmar Franz und Dr. Lars Adolph von der BAuA, Ralf Christiansen vom Kraftfahrt-Bundesamt und Edmund Dante von der Hochschule Bochum.

"Der Anwenderkongress hat eine breite Themenauswahl geboten und wir konnten uns intensiv zu unseren speziellen Themen austauschen", so Juliane Heck LL.M. von der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland. "MACH kümmert sich um unsere Belange und der direkte Austausch mit dem Unternehmen, aber auch mit anderen Einrichtun-gen ist für uns sehr wertvoll."

Auch für MACH Vorstand Holger Danowsky waren es zwei gewinnbringende Tage: "Der persönliche Kontakt mit unseren Kunden ist uns ausgesprochen wichtig. Wir wollen verstehen, was die Kunden brauchen und wo ihnen "der Schuh drückt" - sowohl in der täglichen Arbeit als auch langfristig, in strategischer Hinsicht. So können wir unsere Lösungen ganz zielgerichtet und passend weiterentwickeln."

2013 plant die MACH AG erneut ein zweitägiges Treffen - und lädt Nutzer aus ganz Deutschland ein. Tagungsort und -zeit werden noch bekannt gegeben.

Kontakt

MACH AG
Wielandstr. 14
D-23558 Lübeck
Marc Monich
MACH AG
Pressekontakt

Bilder

Social Media