Lösung der Woche – Chirurgische Industrie

(PresseBox) (Denkingen, ) Präzision, Lebensdauer, Flexibilität! Die Medizintechnik-Branche und chirurgische Industrie hat hohe Anforderungen. Dreher AG bietet speziell auf diese Branche zugeschnittene Lösungen, die sowohl kleinen als auch großen Produktionsmengen gerecht werden.

Die Hochgeschwindigkeits- Bohr- und Gewindebohrmaschine DT-1 mit einer Beschleunigung von 1G zur programmierten Position und 5000 U/min eignet sich hervorragend für die Fertigung medizinischer Instrumente. Mit ihren umfassenden Fräsfunktionen erlaubt die DT-1 auch kraftvolles Titan-Fräsen. Die Dreher Roboterzelle erfüllt ebenfalls die Voraussetzungen für den Einsatz in der Medizintechnik. Mit einer Anbindung der DR-1 an eine Werkzeugmaschine wird dem Kunden auf Wunsch auch automatisiertes Arbeiten ermöglicht. Daneben bietet Dreher mit der DR-WELD eine Schweißzelle, die nach dem WIG-Verfahren arbeitet, an.

Eine Ergänzung dieser Produkte um Lasertechnik rundet das Lösungsangebot der Dreher AG im Bereich Medizintechnik ab. Das Unternehmen bietet Lasersysteme der Marke Rofin für die Bereiche Markieren, Schweißen und Schneiden an. So versprechen die Handschweißsysteme eine unkomplizierte Anwendung und sind manuell genauso wie automatisiert einsetzbar. Das Beschriftungssystem Easy Mark hat nur einen geringen Stellplatzbedarf und eignet sich für die Markierung von Metalloberflächen, Kunststoffen, für flache und gewölbte Teile. Die Laser-Station CombiLine Cube ermöglicht die Integration unterschiedlicher Laserquellen und ist ebenfalls als automatisierte Lösung erhältlich.

Weitere Informationen zu den Produkten sind unter www.drehergruppe.de oder per Email an vertrieb@drehergruppe.de erhältlich.

Kontakt

DREHER AG
Wolf-Hirth-Str. 2
D-78588 Denkingen
Frauke Jäger
Marketing
Social Media