SERT und Solarlite präsentieren gemeinsames Demonstrationsprojekt TRESERT

TRESERT-Tafel am SERT (PresseBox) (Duckwitz, ) Die School of Renewable Energy Technologies (SERT) der Naresuan University Phitsanulok in Thailand und die Solarlite GmbH aus Mecklenburg-Vorpommern haben am 18. Juni 2012 erstmalig Ihr gemeinsames Demonstrationsprojekt "TRESERT" im Rahmen einer Concentrated Solar Power (CSP) Konferenz der thailändischen Öffentlichkeit präsentiert.

Für die CSP Konferenz am 18. Juni 2012 an der Naresuan University in Phitsanulok gab es für Solarlite zwei Anlässe. Mit TRESERT ist ein Demonstrationsprojekt einer innovativen Technologie zur dezentralen Bereitstellung von Strom, Wärme und Kälte im südostasiatischen Raum fertig gestellt worden. Ziel des durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) im Rahmen der Internationalen Klimaschutzinitiative geförderten Projektes ist es, diese klimaschonende Technologie in der Region bekannt zu machen. Der Einsatz von Niedrigtemperaturturbinen und einer Absorptionskühlung stellen eine Neuerung dar, die ein erhebliches Vermarktungspotential bieten. Durch Ausbildung und Informationsveranstaltungen soll die Verbreitung der Technologie unterstützt und dadurch neue CO2 -Reduktionspotenziale erschlossen und gefördert werden.

Solarlite wurde für das Kraftwerk TSE 1 und die dort erstmalig kommerziell angewandte Solarlite - Technologie im Mai mit dem National Globe Energy Award Thailand ausgezeichnet. Der National Energy Globe Award ist heute der weltweit bedeutendste und renommierteste Umweltpreis. Prämiert werden Projekte aus aller Welt, die unsere Ressourcen sparsam und schonend verwenden bzw. erneuerbare Energien nutzen. Das Ziel: Erfolgreiche nachhaltige Projekte sollen einer breiten Öffentlichkeit präsentiert werden - denn für viele unserer Umweltprobleme gibt es bereits gute, umsetzbare Lösungen.

Die erste TRESERT Konferenz soll ein Auftakt für eine Veranstaltungsreihe mit dem Schwerpunkt Concentrated Solar Power sein. Dr. Sukruedee Sukchai, Direktorin am SERT, und Dr. Joachim Krüger, CEO der Solarlite Group, haben es sich zur Aufgabe gemacht über die Technologie, technische Weiterentwicklungen und Anwendungsbereiche zu informieren. Beide engagieren sich für diese besonders umwelt- und klimaschonende Form der Energiegewinnung und möchten aktiv zu deren Verbreitung beitragen.

Etwa sechzig Gäste aus den Bereichen Energie, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft sind nach Phitsanulok gekommen, um sich über das Projekt und die Technologie zu informieren.

Dr. Ingo Winkelmann, Minister in der Ständigen Vertretung Deutschland Botschaft Bangkok, schickte seine Glückwünsche in Form eines Grußwortes, in dem er die hohe Innovationskraft und Zukunftsorientierung von deutschen Unternehmen wie Solarlite lobte. Dr. Sukruedee gab einen Überblick über die Entwicklung der erneuerbaren Energien in Thailand und der Bedeutung von Institutionen wie dem SERT. Dr. Krüger und Pierre Breitzke, Head of Engineering bei der Solarlite Group, informierten ausführlich über das TRESET Projekt, Anwendungsbereiche und führten die Anlage und ihre Funktionsweise dann vor.

Christoph Prahl vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt informierte in seinem Vortrag über den Qualifizierungsprozess von CSP-Komponenten, auf welche Faktoren und Kennziffern es ankommt und mit welchen Messverfahren sich diese Werte ermitteln lassen. Im Anschluss gab es von Seiten der Besucher viele Fragen zur Technologie und ihren Anwendungsmöglichkeiten.

Ein Höhepunkt des Tages war das "Grand Opening" der TRESERT Anlage. Dr. Sukruedee und Dr. Krüger zerschnitten das Band und setzten die Anlage zur Demonstration in Betrieb. "Wir freuen uns sehr über die Resonanz auf diese erste Konferenz hier am SERT und haben auch schon den Termin für die nächste Konferenz festgelegt. Es wird der 4. September 2012", sagte Joachim Krüger im Anschluss der Konferenz.

Kontakt

Solarlite GmbH
Schloss Duckwitz
D-17179 Duckwitz
Catrin Gäde
Public Relations

Bilder

Social Media