Digitaldruck mit dem gewissen Etwas bringt besondere Facetten ins Online-Druckgeschäft

Die Häuser KG ergänzt ihren Offsetdruck mit einer Digitaldruckmaschine und setzt dabei voll auf Kodak
Heiko Mazur, Geschäftsführer der Häuser KG, hatte mit DruckDiscount24.de schon vor rund zehn Jahren eine Idee, die am Markt voll gezündet hat (PresseBox) (Stuttgart, ) Das Internet hat alles verändert. Bei der Buch- und Offsetdruckerei Häuser KG unübersehbar zum Positiven. Heiko Mazur, neben seinem Vater Günter Geschäftsführer und Inhaber, bezeichnet das Kölner Unternehmen als klassische Werbe- und Akzidenzdruckerei. Das ist eine recht bescheidene Umschreibung für eine der bedeutenden Online-Druckereien Deutschlands.

Im Jahr 2002 hatte Heiko Mazur, der zwei Jahre zuvor als zweiter Geschäftsführer eingestiegen war, die Idee, seine Druckprodukte auch über das Internet anzubieten. 2003 ging das von dem Unternehmen in Eigenregie entwickelte und programmierte Webportal DruckDiscount24.de (www.druckdiscount24.de) an den Start. "Mein Vater dachte, es würde überhaupt nicht funktionieren. Das Online-Geschäft hat sich dann aber so stark entwickelt, wie es keiner von uns erwartet hat. Wir verzeichneten ein anhaltendes Umsatzwachstum von 30 bis 40 % pro Jahr", sagt Heiko Mazur. Weiterhin erklärt er, dass die Web-to-Print-Schiene heute zwar 80 % des Umsatzes bringt, seit einigen Jahren aber auch dem traditionellen Geschäft Wachstumsimpulse gibt. Meist wenden sich zufriedene Kunden mit individuellen Spezialaufträgen direkt an die Berater der Häuser KG, nachdem sie bereits Erfahrungen mit dem Online-Druckshop DruckDiscount24.de gemacht haben und von der außergewöhnlich guten Druckqualität überzeugt sind. Diese Kunden, die bisher nur die Online-Bestellung gewohnt waren, werden dann auch persönlich am Telefon und vor Ort beraten und bringen so die erwähnten, zusätzlichen Wachstumsimpulse für das traditionelle Geschäft. Hierbei wie auch im Online-Geschäft handelt es sich hauptsächlich um professionelle Auftraggeber aus Werbung, Marketing, Industrie und Handel. Unter den insgesamt rund 70.000 Kunden aus Deutschland, Luxemburg, den Niederlanden, Österreich und der Schweiz sind 1.200 Druckereien und gewerbliche Wiederverkäufer, die bei der Häuser KG produzieren lassen.

Mit dem Geschäftsvolumen ist auch die Mitarbeiterzahl deutlich gewachsen. Im Jahr 2004 waren 35 Personen bei der Häuser KG beschäftigt; heute sind es mehr als 200 Mitarbeiter. Diese rapide Vergrößerung des Häuser KG-Teams brachten die Anforderungen des Internet-Druckgeschäfts mit sich. Kürzeste Auftragsdurchlaufzeiten bei Spitzendruckqualität, zuverlässig pünktlicher Lieferung und günstigen Preisen erfordern es, dass der vollstufige Betrieb 100 % aller im Rahmen des breiten Produktangebots anfallenden Arbeiten unter dem eigenen Dach ausführt. Lediglich für partielle UV-Lackierungen und die Hardcover-Verarbeitung greift man noch bis zum 4. Quartal 2012 auf externe Partner zurück. Im Druck- und Weiterverarbeitungsbereich läuft die Produktion an fünf Werktagen in drei Schichten rund um die Uhr, während es in der Druckvorstufe zwei Schichten sind.

Kodak Digitaldrucktechnik Hand in Hand mit dem Offsetdruck

Gegenwärtig wird auf neun Heidelberg-Bogenoffsetmaschinen mit insgesamt 56 Druckwerken bis zum Format 75 x 105 cm gedruckt. Ihren Offsetdruck-Maschinenpark hat die gemäß ISO 12647-2 (PSO) druckende Häuser KG im Dezember 2011 mit einer digitalen KODAK NEXPRESS SX3300 Produktionsfarbdruckmaschine ergänzt. Die Digitaldruckmaschine wurde über den lokalen Kodak Handelspartner Baumann & Rohrmann geliefert und installiert. "Bisher waren 100 Exemplare unsere Auflagen-Einstiegsschwelle. Mit der KODAK NEXPRESS konnten wir unser Angebot, sowohl was die Auflagenhöhen als auch die Veredelungsmöglichkeiten angeht, stark erweitern. Auflagen bereits ab einem Exemplar und bis ca. 200 Exemplare produzieren wir jetzt digital. Bei Aufträgen mit speziellen Veredelungseffekten können die digitalen Auflagen allerdings auch wesentlich höher sein. Auflagen mit bis zu 100.000 Exemplaren kommen durchaus vor", erläutert Heiko Mazur.

Wie der Geschäftsführer weiter ausführt, waren für die Wahl der KODAK Digitaldruckmaschine drei generelle Faktoren entscheidend: erstens die qualitativen und produktionstechnischen Möglichkeiten der KODAK NEXPRESS Druckmaschine, zweitens ihre im Vergleich zu anderen Angeboten sehr solide Bauweise und drittens die professionelle Beratung und Betreuung durch Experten von Kodak.

Gleichfalls wichtig ist für die Kölner Druckerei die große Bandbreite an Papieren und Grammaturen, die sich auf der Kodak Digitaldruckmaschine einsetzen lassen. "Auf der NEXPRESS können wir alle Materialien bedrucken, die wir auch im Offsetdruck einsetzen. Das hat den wichtigen Vorteil, dass der Kunde eine kleinere, digital produzierte Auflage - beispielsweise als Musterdruck - auf dem gleichen Material bekommen kann wie eine nachträglich im Offsetdruck produzierte größere Auflage", erklärt Heiko Mazur. "Unsere Druckresultate auf der NEXPRESS sind so gut, dass sie mit denen des Offsetdrucks vergleichbar sind. Es gibt Aufträge, bei denen wir die Umschläge digital und den Inhalt im Offset drucken. Bei diesen Aufträgen können Bilder von der Umschlaginnenseite auf die erste Inhaltsseite überlaufen, ohne dass ein Unterschied in der Druckqualität bemerkbar ist."

Großes Format für größere Produktvielfalt im Digitaldruck

Die Häuser KG hat ihre NEXPRESS SX3300 mit dem Langformatanleger ausgestattet. Der Langformatanleger bietet ein enormes Plus an Format und eröffnet dadurch gleichzeitig weitere vielseitige Produktionsmöglichkeiten. Durch diese optionale Einrichtung kann die Maschine bis zu 356 x 660 mm große Bogen bedrucken und eine Produktivität von 109 A4-Seiten pro Minute erreichen. Beliebte Produkte wie sechsseitige A4-Folder (Falzprospekte) und Umschläge, aber auch Drucke im Überformat, können mittels des Langformatanlegers digital produziert werden.

Die NEXPRESS SX3300 Digitaldruckmaschine hat ihren Platz im CTP-Druckvorstufenbereich in unmittelbarer Nähe zum Offset-Drucksaal gefunden. Zwei Mitarbeiter, die gelernte Mediengestalterin Veronika Popek und ihr Kollege Christoph Passek, arbeiten abwechselnd an der Digitaldruckmaschine. Veronika Popek, die bei dem Unternehmen vorher im Datenmanagement tätig war, ist von ihrer neuen Position als Leiterin des Digitaldruckbereichs begeistert. Sie freut sich über abwechslungsreiche Druckaufträge und die Möglichkeit, sich verantwortlich um die Maschine zu kümmern. Das ORC (Operator Replaceable Components)-Konzept der KODAK NEXPRESS, das es dem Bediener ermöglicht, Komponenten ohne Spezialwerkzeug auszuwechseln, hat viel dazu beigetragen, dass sich Veronika Popek auch in den technischen Bereich ihres neuen Aufgabenfeldes ungewöhnlich schnell einarbeiten konnte. Durch das ORC-Konzept lassen sich Stillstandszeiten und Servicetechniker-Einsätze auf ein Minimum reduzieren.

Inline-Veredelungseffekte schaffen mehr Möglichkeiten für Kunden und mehr Wert

Das fünfte Druckwerk der NEXPRESS SX3300 Druckmaschine lässt sich für raffinierte Veredelungseffekte wie beispielsweise Dimensional Printing, Lackierungen mit UV-Licht-Farbe und Hochglanzlackierungen nutzen. Flexibel und unkompliziert können die verschiedenen Veredelungseinheiten gewechselt und ins fünfte Druckwerk eingesetzt werden. Die Veredelungsmöglichkeiten bieten einen zusätzlichen Mehrwert für den Kunden und damit für die Häuser KG, die ihren Kunden u. a. nun auch 3D- bzw. Relieflackierungen anbietet. Mittels des sogenannten Dimensional Printing werden diese Relieflackierungen realisiert, die Bildstrukturen, Text- oder Grafikelementen einen erhabenen 3D-Effekt verleihen, der sowohl sichtbar als auch fühlbar ist. Diese Veredlung erfolgt in einem Arbeitsgang zusammen mit dem CMYK-Druck - es ist kein zusätzlicher Produktionsschritt erforderlich. "Die Veredelungsmöglichkeiten waren ein wesentlicher Pluspunkt, um mich für die Investition in eine KODAK NEXPRESS zu entscheiden. Die äußerst positive Entwicklung der Auftragslage im Digitaldruckbereich bestätigt diese Entscheidung", freut sich Heiko Mazur.

Die neue Produktoption "UV-Licht-Farbe" auf DruckDiscount24.de ist ein weiteres Extra im Angebot der Online-Druckerei, das sich gleichfalls mit der NEXPRESS SX3300 inline realisieren lässt. Beim Druck von UV-Licht-Farbe wird die rot fluoreszierende Dry Ink als zusätzliche Farbe im fünften Druckwerk eingesetzt. Diese Farbe wird erst unter ultraviolettem Licht (auch Schwarzlicht genannt) sichtbar. Da UV-Licht-Farbe bei Tageslicht so gut wie unsichtbar ist, benötigt man eine Schwarzlichtlampe, um die entsprechend bedruckten Bereiche sehen zu können. Betrachtet man den Druck unter einer Schwarzlichtlampe, erscheint die UV-Licht-Farbe in einem rötlich-pinken Farbton. Mit der speziellen Dry Ink können beispielsweise versteckte Sicherheitscodes und Prüfsiegel gedruckt oder Flyer, Visitenkarten u.v.m. mit überraschenden Eyecatchern aufgepeppt werden.

Neben den brillanten Hochglanzlackierungen lassen sich mit der NEXPRESS auch besonders edle Matteffekte erzielen. Eine spezielle Inline-Matteffektoption unterdrückt Glanz- und Gegenlichteffekte im Druckbild. Mittels einer besonderen Fixierwalze mit mattierter Oberfläche wird dem Druckbild zusätzlich eine samtige Oberfläche verliehen.

Über 1.000 Kundenaufträge gehen täglich über den Online-Printshop bei der Häuser KG ein und werden von dem achtköpfigen DruckDiscount24.de-Team bearbeitet. Schon jetzt werden 50 bis 60 dieser Aufträge auf der NexPress produziert. Für Heiko Mazur besteht kein Zweifel, dass bei der Häuser KG das digitale Produktionsvolumen kontinuierlich weiter wachsen wird. Maßgeblich beteiligt an diesem Wachstum werden die Inline-Veredelungseffekte - mit schicken Varianten wie der partiellen Hochglanzlackierung - und die hohe Druckqualität der Kodak NexPress SX3300 sein.

Kontakt

Kodak GmbH
Hedelfinger Str. 60
D-70327 Stuttgart
Martin Umbach
PR KOM
Social Media