Insolvenzverwaltungs-Software INVEP wird für Lehre und Forschung an der FH Schmalkalden eingesetzt

Berlin, den 21. Juni 2012. Die Koppel Software GmbH hat mit der renommierten Fachhochschule Schmalkalden eine Kooperationsvereinbarung abgeschlossen. Die Vereinbarung bringt für beide Seiten vielfältige Vorteile.
INVEP ist Lehrstandard an der FH Schmalkalden (PresseBox) (Berlin, ) „Wir stellen Software und Support für zehn INVEP-Arbeitsplätze zur Verfügung“, erläutert André Koppel, Geschäftsführer der André Koppel Software GmbH. „So werden Studierende mit INVEP an praxisrelevante Abläufe und Fragestellungen herangeführt und erwerben Kenntnisse, die ihnen auf dem Arbeitsmarkt Vorteile sichern werden. Im Gegenzug werden während des Lernprozesses festgestellte Verbesserungspotenziale direkt an uns weitergegeben, so dass wir INVEP weiter optimieren können.“

Die Studierenden, die sich an der Fakultät Wirtschaftsrecht für den Schwerpunkt „Sanierungs- und Insolvenzmanagement“ entschieden haben, steigen also direkt mit dem richtigen System ein und werden durch „Learning by Doing“ fit für die Zukunft gemacht.

Neben diesem praxisorientierten Einsatz wird INVEP zusätzlich für die Forschung an der FH Schmalkalden eingesetzt werden, was ein absolutes Novum in der Ausbildung sein dürfte. Mit Hilfe der Insolvenzverwaltungs-Software wird ein neuartiger Ansatz entwickelt, mit dem durch eine mathematische Herangehensweise entscheidende verfahrensrelevante Zeitpunkte bestimmt werden können. Im Rahmen von Abschlussarbeiten im Bachelor- und Masterstudiengang werden hier interessante Fragestellungen und Ergebnisse erwartet.

Weitere Informationen:

http://www.fh-schmalkalden.de/...

http://www.invep.de/...

Kontakt

Andre Koppel Software GmbH
Prinz-Handjery-Straße 38
D-14167 Berlin
André Koppel
Geschäftsführer
Simone Würdinger

Bilder

Social Media