ZTE bringt neue HD-Videokonferenz-Lösungen auf den Markt

Videoconferencing System (PresseBox) (Düsseldorf, ) Anlässlich der InfoComm 2012 in Las Vegas präsentierte der chinesische Telekommunikationsanbieter ZTE eine Reihe von Endgeräten für Videokonferenzen mit HD-Bildqualität. Das Unternehmen verzeichnet ein starkes Wachstum von 90 Prozent im Bereich der Videokonferenzsysteme für Unternehmen und öffentliche Institutionen.

Die neuen Produkte beinhalten das Desktopsystem T100, das für hohe Ansprüche geeignete HD-System T800, eine modernisierte Version des HD-Settop-Geräts ZXV10 T700 sowie das M900-System als unternehmensweite Videokonferenzlösung. Das ZTE-Angebot zeichnet sich durch ein breites Portfolio und hohen Bedienkomfort für nahtlose Videokonferenzschaltungen aus.

Die neuen HD-Videokonferenzlösungen von ZTE bieten spezifische Qualitäten:

T100
- Kompatibilität mit Mac OS, Windows OS und iOS-Applikationen, die Videokonferenzschaltungen jederzeit und von jedem Standort aus ermöglicht
- Duale Online-Verbindungsmöglichkeiten - über SIP (Session Initiated Protocol) und H.323 - erweitern das Einsatzspektrum der Videokonferenz-Applikation, die im Unternehmen ggf. mit einem vorhandenen Unified Communication (UC)-System integriert werden kann

T800
- HD-Bildqualität (1080 Pixel-Auflösung bei 60 Frames pro Sekunde)und H.264 High Profile-Technologie, die bei wesentlich geringerer Bandbreitenbeanspruchung hervorragende HD-Qualität erzielt
- Integrierte Sternverteiler (MCU)-Funktion für große Teilnehmerzahlen und unterschiedliche Videokonferenz-Modalitäten

M900 MCU
- Betriebskosten schonende Videokonferenzschaltungen aufgrund der integrierten Unterstützung für H.460-Server
- Integration mit den PBX- und IPBX-Anlagen in Unternehmen ermöglicht den Audio-Zugang zu Videokonferenzen

Das ZTE-Spektrum an Netzen für öffentliche Institutionen und Unternehmen expandierte in den vergangenen Jahren stark. Allein im Jahr 2011 stieg das Umsatzvolumen von ZTE im Enterprise Markt um 90 Prozent. Darüber hinaus implementierte das Forschungs- und Entwicklungszentrum für Videokonferenztechnologien, das 1994 eingerichtet wurde, Videokonferenzlösungen in 27 Ländern. Die Lieferungen an Terminals überstiegen dabei die 100.000-Stück-Marke.

"Die zunehmenden Bandbreiten für mobile Kommunikation eröffnen die Möglichkeit der extensiven Nutzung von Videokommunikation. Der Bedarf der Kunden richtet sich auf eine Kombination aus HD-Bildqualität und komfortablen Technologien zu einem günstigen Preis", erklärt Chen Xinyou, General Manager der Service Product Line von ZTE. "Mit dem Ziel, Beziehungen zu Distributoren von Multimediaservices aufzubauen und auf dem Videokonferenzsektor zu den weltweit führenden Anbietern aufzusteigen, hat ZTE bereits in den vergangenen Jahren eine Reihe an Multimedia-Produkten auf den Markt gebracht. Hierzu gehören neben Videokonferenzsystemen auch Lösungen für die digital vernetzte Familie und IPTV sowie Videoüberwachungssysteme und integrierte Lösungen für Unternehmen."

Kontakt

ZTE Deutschland GmbH
Am Seestern 18
D-40547 Düsseldorf
Sascha Smid
AxiCom
PR Manager
Susanne Baumann
ZTE Deutschland GmbH
Unternehmenskommunikation

Bilder

Social Media