Rita Fritsch leitet Kommunikation und Marketing von M-A-I Carbon

Rita Fritsch, M-A-I Carbon (PresseBox) (Augsburg, ) Zum 1. Juni 2012 hat Rita Fritsch ihre Position als Leiterin Kommunikation und Marketing beim Spitzencluster M•A•I Carbon in Augsburg angetreten. Zuletzt hatte die zertifizierte PR-Beraterin als Senior Managerin für Medienkooperationen und PR bei der DAB Bank (Unicreditgroup) gearbeitet und die Deutschen Technologiedienst GmbH freiberuflich betreut. „An M•A•I Carbon werden als Spitzencluster hohe Anforderungen an eine intensive Kommunikation gestellt,“ weiß Fritsch, „ich freue mich daher darauf, ein strukturiertes Marketingkonzept zu erstellen und die daraus resultierenden Maßnahmen umzusetzen, um diesen Anforderungen gerecht zu werden.
Rita Fritsch stammt aus Augsburg, war allerdings im Laufe ihrer Karriere für nationale und internationale Firmen tätig. Das Zukunftsthema Carbon reizt sie an ihrer neuen Aufgabe besonders. „Ich habe viel Erfahrung mit erklärungsbedürftigen Produkten, die Einführung einer komplett neuen Technologie übertrifft dies noch einmal,“ so die 43-Jährige.
Im Rahmen ihrer Tätigkeit arbeitet Rita Fritsch eng mit dem Clustermanager Rainer Kehrle zusammen, der sich sehr über den Neuzugang für sein Team freut: „Wir wollen mit M•A•I Carbon über die Region hinaus und in anderen Ländern präsent sein,“ betont Kehrle, „Ein professionelles Marketing ist dafür eine notwendige Voraussetzung.“

Über M•A•I Carbon:

An der Spitzenclusterinitiative M•A•I Carbon des Carbon Composites e.V. (CCeV) beteiligen sich 74 Unternehmen, Bildungs- und Forschungseinrichtungen sowie unterstützende Organisationen aus der Region München-Augsburg-Ingolstadt. Gründungspartner von M•A•I Carbon sind die Unternehmen Audi, BMW, Premium AEROTEC, Eurocopter, Voith und die SGL Group, sowie die IHK Schwaben, der Lehrstuhl für Carbon Composites (LCC) der TU München und der CCeV. Alle beteiligten Partner agieren auf dem Technologiefeld Hochleistungs-Faserverbundwerkstoffe, und hier insbesondere auf dem Gebiet der carbonfaserverstärkten Kunststoffe (CFK). Der Schwerpunkt liegt auf den Anwenderbranchen Automobilbau, Luft- und Raumfahrt sowie dem Maschinen- und Anlagenbau.
Hauptanliegen von M•A•I Carbon ist es, den Werkstoff Carbon für die Serienreife fit zu machen sowie die Region München-Augsburg-Ingolstadt zu einem europäischen Kompetenzzentrum für CFK-Leichtbau auszubauen, das die gesamte Wertschöpfungskette der CFK-Technologie abdeckt und den vertretenen Partnern in der Schlüsseltechnologie CFK zu einer Weltmarkt-Spitzenposition verhilft. Dadurch können bis zu 5.000 neue Arbeitsplätze in der Region geschaffen werden.

Kontakt:
M A I Carbon
Maximilianstraße 3
D-86150 Augsburg

Tel.: 0821-324-1597
info@mai-carbon.de
www.mai-carbon.de

Kontakt

Carbon Composites e.V.
Alter Postweg 101
D-86159 Augsburg
Doris Karl
Medienbüro Mehrtext

Bilder

Social Media