Über 12.000 Besucher bei IHK-Bildungsmesse in Heilbronn

Firmen verstärken Ausbildungsmarketing
Die Karte ins Netz: unter www.facebook.com/bildungslotseihkheilbronnfranken konnten sich die Messebesucher im Internet verewigen (PresseBox) (Heilbronn, ) Bei der diesjährigen, IHK-Bildungsmesse, die vom 21. bis 23 Juni, im und rund um das Heilbronner Haus der Wirtschaft stattfand, trommelten die Unternehmen kräftig für ihren Fachkräftenachwuchs. Rund 150 Aussteller und Akteure hatten sich angesagt und präsentierten ihre umfangreichen Ausbildungs-, Weiterbildungs- und Studienangebote. Ein starkes Rahmenprogramm mit über 100 Vorträgen und Workshops ergänzten das Ausstellungsprogramm. Und die Messeangebote wurden reichlich genutzt. Über 12.000 Besucher strömten in der drei Tage dauernden Veranstaltung in die Messezelte und das Haus der Wirtschaft.

"Unsere Unternehmen investieren verstärkt in das Ausbildungs-marketing", sagt Renate Rabe, IHK-Geschäftsführerin Berufs -bildung. "Denn vor allem auch kleine und mittlere Unternehmen werden es aufgrund der demografischen Entwicklung in Zukunft zunehmend schwerer haben, geeignete Auszubildende zu finden." Wer jedoch kräftig für die eigenen Ausbildungsplätze trommelt, hat gute Chancen, auch den entsprechenden Nachwuchs zu bekommen. So werden zum Beispiel die Unternehmenspräsentationen auf der IHK-Bildungsmesse immer professioneller und attraktiver.

Den Erfolg der Messe macht jedoch vor allem das Messekonzept selbst aus. Die Schüler wurden in ihren Klassen gezielt auf den Messebesuch vorbereitet und die Unternehmen setzten am Messestand nicht auf Hostessen, sondern auf ihre Auszubildenden selbst. Renate Rabe: "Azubis finden die richtigen Worte, um den Jugendlichen auf Augenhöhe zu erklären, was man für das entsprechende Berufsbild mitbringen muss." An vielen Ständen konnten die Jugendlichen zudem ihre Fähigkeiten gleich unter Beweis stellen, indem sie selbst stanzten oder löteten.

Ein voller Erfolg war das zum zehnjährigen Jubiläum der Messe erstmals durchgeführte Azubi-Speed-Dating. Dort warteten insgesamt 24 Unternehmen, die für das Ausbildungsjahr 2013 noch freie Ausbildungs- und Studienplätze zu vergeben haben, um einen guten Auszubildenden bzw. Kandidaten für das Duale Studium zu gewinnen. Im Rahmen eines 10-minütigen Vorstellungsgesprächs, bei dem die Bewerber ihre Bewerbungs- mappe mit Zeugniskopien und Lebenslauf vorlegen konnten, gab es die Gelegenheit die Unternehmen in kürzester Zeit kennen- zulernen und sich vorzustellen. Insgesamt boten die anwesenden Unternehmen 30 Ausbildungsberufe und 18 duale Studiengänge an.

Eine, die das Azubi-Speed-Dating hautnah miterlebt hat, ist Selin Erdem, 16, aus Heilbronn. "Ich habe erst Donnerstag davon erfahren und dachte sofort, da mache ich mit. Das Gespräch war sehr gut. Ich würde mich freuen, wenn ich einen Ausbildungs- platz bekomme." Die junge Frau möchte eine Ausbildung zur Kauffrau im Einzelhandel absolvieren und hatte sich bei Lidl vorgestellt.

Auch die Unternehmen zeigen sich zufrieden. Stefan Mühleck von der Facility Service GmbH Heilbronn: "Wir sind wirklich überrascht. Die Kandidaten sind gut vorbereitet und haben Potenzial. Der nächste Schritt ist dann der Einstellungstest."

Petra Widenmeyer aus Nordheim kam mit ihrem Sohn zum Azubi-Speed-Dating. Er möchte Polizist werden und hatte die Gelegenheit genutzt um sich gleich auf der Bildungsmesse vorzustellen. "Ich bin vom Angebot der IHK Heilbronn-Franken begeistert. Bereits vor zwei Jahren war ich mit meiner Tochter auf der Bildungsmesse. Wir wurden gut beraten und meine Tochter bekam daraufhin zwei Zusagen."

Ebenso begeistert zeigte sich Kim Pfeifer, 16, von der Heinrich-von-Kleist-Realschule in Heilbronn: "Ich finde die Bildungsmesse sehr interessant und informativ. Hier bekommt man viele Informationen konzentriert an einem Platz, die man sonst so im Alltag nicht bekommt."

Bettina Bär aus Bad Wimpfen war mit ihrem Sohn Pasqual, 13 auf der Messe und war überrascht von der Größe der Messe: " Die Messe ist wirklich sehr informativ, vielfältig und die Art und Weise der Aufmachung ist sehr gelungen." Und auch ihr Sohn war von den vielen Infos begeistert, da er sich entweder für "was Technisches oder die Gastronomie" interessiert und die entsprechenden Unterlagen dazu auch gefunden hat.

Aber auch für die ausstellenden Unternehmen waren rundum zufrieden. Norbert Perle, stellvertretender Ausbildungsleiter bei Bosch in Abstatt: "Bosch ist ein Gründungsmitglied der IHK - Bildungsmesse und schon seit 2003 dabei. Hier können wir viele Kontakte knüpfen und auch manchen Schülern die Augen öffnen und sie motivieren. Für uns ist es ein Muss, hier dabei zu sein."

Und auch sein Kollege, Uwe Etzel, Ausbildungstrainer bei Audi in Neckarsulm, ist vom Messekonzept überzeugt: "Die IHK-Bildungsmesse erachte ich als sehr sinnvoll. Vor allem bietet sich für uns hier die Chance, unsere Ausbildungsberufe auch Mädchen zu präsentieren. Die Organisation ist optimal. Wir wurden hier auch beim Aufbau bestens betreut."

Verstärkt nach Nachwuchs suchte Mareike Mayer von der Metzgerei Nothwang, Bad-Friedrichshall: "Wir sehen die IHK-Bildungsmesse als optimale Plattform hierfür an. Schon vor einigen Jahren waren wir auf der Last-Minute-Börse dabei und konnten so Schülern noch zu Jobs verhelfen. Die Organisation der IHK ist dabei wirklich vorbildlich."

So zeigt sich Renate Rabe nach drei Messetagen mit der Besucher- und Ausstellerresonanz sehr zufrieden. "Wichtig ist jetzt aber vor allem, dass viele der hier gemachten Kontakte auch nachhaltig sind und in Ausbildungs- oder Studienplätze münden." Die Bildungsmesse habe auch in ihrem zehnten Jahr deutlich gezeigt, dass sie zu einem wichtigen Bestandteil des Ausbildungsmarketings vieler Unternehmen geworden sei. Rabe: "Klar, dass wir unser Erfolgsmodell Bildungsmesse auch künftig fortführen werden."

Impressionen zur Bildungsmesse gibt es auf der Facebook-Seite der IHK Heilbronn-Franken unter www.facebook.com/...

Kontakt

Industrie- und Handelskammer Heilbronn-Franken
Ferdinand-Braun-Straße 20
D-74074 Heilbronn
Achim Ühlin
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Leiter

Bilder

Social Media