Kodak verbessert mit dem KODAK INSITE Prepress Portal System 6.5 die Online- und Mobil-Interaktion mit dem Druck-Workflow

(PresseBox) (Genf, SCHWEIZ, ) Das KODAK INSITE Prepress Portal System 6.5, das bei den Besuchern der drupa 2012 auf großes Interesse stieß und ein positive Echo hervorrief, ist jetzt lieferbar. Die Version 6.5 bietet eine Reihe neuer Funktionen, die auf eine weitere Kostensenkung, die Verkürzung von Zykluszeiten und die Stärkung von Kundenbeziehungen abzielen. Darunter ist auch eine Anwendung, mit der Benutzer ihre Jobs an APPLE IPAD Tablets begutachten, freigeben und kommentieren können.

Die INSITE Software 6.5 App für IPAD Tablet-PCs wurde für die zunehmend mobil tätigen Nutzer entwickelt und basiert auf Kodaks Smart Review System. In der App gibt es Funktionen wie z. B. eine Gesamtübersicht über alle Jobs, die sich auf dem INSITE Server befinden. Außerdem bietet die App allen Beteiligten Einblicke in den Korrektur- und Freigabestatus eines Jobs sowie die Möglichkeit, am Monitor in Seiten Markierungen und Anmerkungen einzufügen. Sobald ein Job in der App freigegeben wurde, kann die INSITE Software automatisch die Verarbeitung der Dateien im Kodak Prinergy Workflow veranlassen. Die Anwendung ist für Kunden, die auf Version 6.5 aufrüsten, kostenlos verfügbar.

"Die INSITE App für das IPAD erlaubt Unternehmen, ihre Abläufe an den heutigen mobilen Lifestyle anzupassen und davon zu profitieren. Die Möglichkeit, zu einer beliebigen Zeit Druckaufträge unterwegs oder zu Hause durchzusehen und für die weitere Produktion freizugeben, kann die Produktivität von Mitarbeitern steigern und für einen schnelleren Auftragsdurchlauf sorgen", sagt Jon Bracken, Kodak's General Manager of Unified Workflow Solutions. "Es geht darum, Druckdienstleister ihren Kunden näher zu bringen und ihnen ein Alleinstellungsmerkmal sowie die Erschließung größerer Umsatzpotenziale zu ermöglichen."

Zu den neuen Funktionen der Version 6.5 gehören auch ein Datei-Uploader auf ADOBE FLASH-Basis. Außerdem sorgen verschiedene Verbesserungen für eine schnellere Überprüfung des Job-Status, einen effizienteren Datei-Preflight und eine einfachere Benutzerverwaltung.

"Heutzutage sind Kunden von Druckereien nicht immer mit der Fachterminologie der Druckbranche vertraut. Hier hilft die INSITE Software mit visuellen Rückmeldungen, die leicht verständlich sind und zeigen, wie es um eine Datei steht. Sie erkennen sofort, ob die Datei ordnungsgemäß hochgeladen wurde, ob es ein Problem gibt und wann sich ihr Auftrag in der Produktion befindet", führt Jon Bracken weiter aus.
Social Media