Advantech-DLoG mit strategisch neu ausgerichteter Managementführung

Erweiterter Führungskreis entwickelt erfolgserprobte Unternehmensstrategie konsequent weiter / Advantech-DLoG strebt globale Marktführerschaft in Intralogistik und Häfen sowie den Ausbau der Marktanteile im Fleet Management an
Die neue Managementführung von Advantech-DLoG: v.l. Manfred Lachauer (Vertrieb), Wolfgang Loske (Qualität), Jörg Fischbach (Finance), Thorsten Kraus (Entwicklung/Einkauf/Produktion/Produkt-/Projekt Management) (PresseBox) (Germering, ) Der Leitungskreis ist neu, aber die Strategie von Advantech-DLoG, die das Unternehmen so erfolgreich macht, wird beibehalten, gefestigt und ausgebaut. Die Manager der Kernbereiche Finance, Technology Center and Operations, Qualität sowie Vertrieb setzen den Fokus der definierten Strategien und Verantwortlichkeiten fort, mit dem Unterschied, dass dieses bestehende Team nun als erweiterter Führungskreis die Geschäftsführung übernimmt. Das Ziel: Erlangte Stärken und Marktvorteile sichern und ausbauen, neue Strategien nachhaltig verfolgen und die internationale Ausrichtung von Advantech-DLoG unterstreichen.

"Wir bedauern sehr, dass Hans-Peter Nüdling sich entschlossen hat, sich mehr seiner Familie zu widmen und deshalb seine Aufgaben als Geschäftsführer der neuen Unternehmensführung übergibt. Herr Nüdling hat die Integration der DLoG GmbH in den Advantech-Konzern vorangetrieben, ohne die Eigenständigkeit - und dadurch den Grundstein für den außerordentlichen Erfolg - des "German Competence Centers" aufzugeben", so Howard Lin, European Director von Advantech.

Die Vision des künftigen wie des bisherigen Managements von Advantech-DLoG ist Innovation und Technologieführerschaft, die sinnvolle Erweiterung des Produktportfolios und der Fokus auf Kunden, deren Applikationen und langfristige Geschäftspartnerschaften.

Die einzelnen Unternehmensbereiche tragen ihren Teil zum Gesamterfolg von Advantech-DLoG bei:

1. Finance:

Sie ist das Zentrum ist der strategischen Unternehmensplanung und gewährleistet eine gesunde Balance zwischen aggressivem Wachstum und den gesetzten Unternehmenszielen - dazu investiert es antizyklisch in zukünftige Unternehmenserfolge und gezielt in Wachstumsbereiche, neue Produkte, neue Märkte sowie Forschung und Entwicklung (R&D).

"Meine Aufgabe war und ist es, die gesunde Basis für starkes Wachstum zu schaffen. Die GmbH hat ein hervorragendes Finanzranking und ich nehme die Aufgabe auch zukünftig mit größtem Engagement war", erklärt Jörg Fischbach, CFO von Advantech-DLoG.

2. Technology Center and Operations

Die Bedeutung des strategischen Kompetenzzentrums A-DLoG, wie die GmbH innerhalb der Advantech Gruppe genannt wird, als internationales Technologiezentrum für Digital Logistics wird deutlich stärker unterstrichen - außerhalb des taiwanesischen Headquarters in Taipeih ist es die einzige SBU (strategic business unit). Mit einem stärkeren Gewicht auf "Made in Germany" wird Advantech-DLoG Produkte und Technologien zukünftig eigenständig unter einem klassischen Qualitätssiegel auf dem Markt positionieren.

"Digital Logistics umfasst die Gebiete der Intra- und Hafenlogistik sowie Heavy-Duty-Anwendungen und erfordert eine komplexe und hochverfügbare Systemarchitektur, die unter widrigsten Umwelteinflüssen einsetzbar sein muss - dieses Know-how ist dediziert auf den Markt zugeschnitten und erfordert in allen operativen Einheiten des Unternehmens spezialisiertes Fachpersonal", so Thorsten Kraus, Director of Technology Center and Operations Advantech-DLoG.

3. Qualitätsmanagement:

Qualtiät wird in der strategischen Geschäftsausrichtung fest verankert. Wolfgang Loske ist verantwortlich, den hohen Qualitätsanspruch für Produkte und Technologien umzusetzen: "Unser Ziel ist, die Zuverlässigkeit der Produkte permanent zu benchmarken und zu verbessern. Dazu werden wir Prozesse etablieren und sichern, um unseren Key-Accounts und Partnern unsere Terminals für die unterschiedlichsten Einsatzbereiche in höchster Qualität bereitzustellen. Ein entscheidender Vorteil für die konsequente und schnelle Umsetzung von Qualitätszielen liegt in der direkten Nähe von Entwicklung und Produktion." Wolfgang Loske, Director Quality Control & Certification.

4. Vertrieb und Marketing

Das seit Jahrzehnten unter Führung von Manfred Lachauer sehr erfolgreich agierende Vertriebsteam stellt sicher, dass die starke Position von Advantech-DLoG innerhalb der EU gefestigt und ausgebaut wird. Dieser Unternehmensschwerpunkt treibt unter Berücksichtigung der aktuellen Marktsituation gezielt den Geschäftserfolg voran. Der Fokus für den Vertrieb liegt auf einem internationalen Partnernetzwerk, langfristig orientierten Partnerschaften und einer globalen Vertriebsstrategie.

"Wir sind eine mittelständische Firma, die in ein globales Unternehmen integriert ist und dennoch autark handeln kann. Mit unserem neu organisierten Führungskreis können wir die daraus resultierenden Stärken noch effizienter nutzen: In Deutschland sind wir zweifelsfrei Marktführer. Darüber hinaus haben wir die Möglichkeit, aus eigener Kraft globale Unternehmen mit unseren Lösungen zu unterstützen, unabhängig davon, in welchem Land ihr Hauptsitz ist oder an welchem Ort der Kontakt gepflegt werden soll. Gerade hierbei ist unser stabiles Netzwerk sehr wichtig, das durch unsere hervorragend geschulten und äußerst erfahrenen Key-Account-Manager, als auch Partner weltweite Stärke und örtliche Präsenz sicherstellt. In unserer Firmenphilosophie ist jeder Kunde ein wichtiger Kunde, unabhängig von der Firmengröße oder der Anzahl der Einheiten, die das Projektpotential darstellt", so Manfred Lachauer, Vice President Sales Advantech-DLoG.

Kontakt

DLoG GmbH
Industriestraße 15
D-82110 Germering
Katharina Ruhland

Bilder

Social Media