DEWETRON präsentiert neue Geräteserie mit innovativer Messmodul-Technik

DEWE2: präziser, flexibler, robuster
Vielfältige Einsatzgebiete des neuen DEWE2-A4, z.B. zur Entwicklung von Elektro-Fahrzeugen (PresseBox) (Grambach bei Graz, ) Präziser, flexibler und robuster – das ist das Ziel der neuen DEWETRON Messgeräte. Umgesetzt ist all dies in der neuen DEWE2 Serie, welche ab sofort die bereits breite Produktpalette der Test- und Messinstrumente ergänzt.

Anpassungen selbst gemacht.
Mittels innovativem, modularem Konzept der TRION™ Module wird höchste Flexibilität der DEWE2 Messgeräte garantiert. Die einzelnen Module sind direkt vom Anwender in Sekundenschnelle tauschbar und können beliebig miteinander kombiniert werden. DEWE2 Geräte können rasch für jeden Sensor aller Hersteller und somit für jede Anwendung konfiguriert werden. Mittels Systemcheck kann die Funktion der einzelnen Messkanäle sowie auch der angeschlossenen Sensoren einfach überprüft werden. Zugleich werden Anwenderfehler reduziert, wodurch wertvolle Zeit gespart wird. Akkupacks für die unterschiedlichen Gehäuseformen ermöglichen netzunabhängigen Betrieb.

Alles synchron.
Die DEWE2 Serie ist besonders robust und zeichnet sich zudem durch höchste Präzision und hohe Kanaldichte aus. Analoge, digitale, CAN-Bus, GPS, Zähler und sogar Video Daten werden bereits während der Messung Hardware-synchronisiert. Dies wird durch die SYNC-CLOCK™ Technologie gewährleistet, welche für Messdaten höchster Qualität und maximale Effizienz bei der Sichtung und Auswertung steht. Ein weiteres Highlight ist der SuperCounter™. Dieser ist absolut Phasen- und Amplituden-korrekt und ermöglicht die perfekte Synchronisation zu analogen sowie zu allen anderen Eingängen. Jegliche online sowie offline Analysen werden durch synchron aufgezeichnete Daten wesentlich vereinfacht.

Kontakt

DEWETRON GmbH
Parkring 4
A-8074 Grambach bei Graz
Bettina Dunst
PR

Bilder

Social Media