Kooperation von fme und Wolfsburg AG auf der diesjährigen Internationalen Zuliefererbörse

Mit der docspread App von fme immer alle Vertriebs-Unterlagen griffbereit
(PresseBox) (Braunschweig, ) In Kooperation mit dem Braunschweiger Software-Spezialisten für Informationsmanagement fme stellt die Wolfsburg AG ihren Ausstellern auf der Internationalen Zuliefererbörse (IZB) in Wolfsburg die mobile Sales- und Marketing-App docspread für das iPad kostenfrei zur Verfügung. Hiermit haben die Aussteller nicht nur alle aktuellen Unterlagen, Broschüren oder Präsentationen überall, jederzeit immer topaktuell griffbereit sondern auch noch die Möglichkeit, sich innovativ zu präsentieren. Direkte digitale Interaktion mit den Messebesuchern ist mit der fme App jetzt möglich.

Mit dem App-Konfigurator kann jeder Aussteller in kürzester Zeit seine eigene Anwendung erstellen. "Mithilfe unseres Cloud-Angebotes wird der Content von zentraler Stelle aus gepflegt und so sind die eingebundenen Vertriebsmitarbeiter auch unterwegs immer automatisch mit den aktuellsten Informationen versorgt. Dabei hat das Thema Sicherheit höchste Priorität", erläutert Dirk Bode, Vorstandsvorsitzender der fme AG.

"Keine Wartezeiten mehr an Messerechnern für Firmen- oder Produktpräsentationen, PDFs oder Videos - das ist jetzt möglich", erklärt Florian Piaszyk, Verantwortlicher für das Produktgeschäft der fme. "Wir sind selbst Messe-erprobt. Innerhalb der Applikation haben wir alles für eine optimale Leadgenerierung auf Messen und Ausstellungen umgesetzt und konnten die Vorteile einer mobilen Lösung testen und optimieren - das Ergebnis ist die docspread App für Sales und Marketing", so Florian Piaszyk weiter.

Die Vorteile der App liegen auf der Hand: weniger Papier am Stand und ebenso für den Messebesucher, der sich das Sammeln und Transportieren von Informationsmaterial spart. Mit der fme App lassen sich die gewünschten Materialien direkt, noch während des Gesprächs an den Messebesucher versenden. Änderungen, Korrekturen und Erweiterungen der Unterlagen vor, während und nach der Messe sind zentral steuerbar durch das Marketing.

"Die IZB ist alle zwei Jahre ein Schaufenster für die Innovationskraft der internationalen Automobilzulieferindustrie. In diesem Sinne unterstützen wir als Veranstalter unsere Aussteller mit optimalen Rahmenbedingungen. Dazu gehören natürlich auch zeitgemäße Angebote im Bereich Kommunikationstechnik", sagt Stephan Böddeker, IZB-Projektleiter der Wolfsburg AG, über den Service von fme.

fme stellt die App für die IZB-Aussteller kostenfrei zur Verfügung und bietet darüber hinaus die kostenfreie Nutzung bis Ende des Jahres an, damit sich die Anwender auch noch im Berufsalltag von den Vorteilen überzeugen können. Mit ihrem Helpdesk ist die fme selbst auf auch der IZB vertreten und bietet den Ausstellern jederzeit Unterstützung während ihrer Messeaktivitäten.

Julius von Ingelheim , Vorstandssprecher der Wolfsburg AG (links) und Dirk Bode, Vorstandsvorsitzender der fme AG freuen sich über den neuen Service für die Aussteller der IZB 2012


Weitere Informationen

fme AG
Tina Lenitzki
Petzvalstraße 38
38104 Braunschweig
Germany
Phone +49-531-23854 160
Fax: +49-531-23854-716
E-Mail: t.lenitzki@fme.de

Wolfsburg AG
Wolfsburg AG | MobilitätsWirtschaft
Telefon: 05361.897-1312
Telefax: 05361.897-1399
E-Mail: izb@wolfsburg-ag.com

Kontakt

fme AG
Wolfenbütteler Straße 33
D-38102 Braunschweig
Tina Lenitzki
Marketing

Bilder

Social Media