Call for Papers zum 5. internationalen Symposium "Kraftwerk Batterie - Advanced Battery Power for Automotive and Utility Applications and their Electric Power Grid Integration" im Februar 2013 in Aachen

Haus der Technik veranstaltet zum fünften Mal die internationale Tagung "Kraftwerk Batterie" / hochkarätige wissenschaftliche Leitung und wissenschaftlicher Beirat
Logo des 5. Fachsymposiums (PresseBox) (Essen, ) Der Call For Papers zum 5. Symposium "Kraftwerk Batterie - Lösungen für Automobil und Energieversorgung - Advanced Battery Power for Automotive and Utility Applications and Their Electric Power Grid Integration" ist jetzt erschienen und markiert zugleich den Startschuss der Fachtagung am 26. und 27. Februar 2013. Dann wird das Eurogress Kongresszentrum in Aachen zum Treffpunkt der Batteriewelt.

Partnerinstitut in Aachen ist das Institut für Stromrichtertechnik und Elektrische Antriebe (ISEA) an der RWTH Aachen unter der Leitung von Prof. Dr. Dirk Uwe Sauer. Das Gesamtprogramm wird von einer Fachausstellung begleitet. Zusätzlich stehen Räume für individuelle Meetings zur Verfügung. Am Tag vor der Tagung wird zusätzlich der Batterietag NRW stattfinden. Hier wird die Bandbreite von Forschung und Industrie im Bereich Batterietechnik in NRW präsentiert. Schirmherrin für den Batterietag NRW ist Frau Svenja Schulze, Ministerin für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen.

Auch 2013 erwartet das Haus der Technik wieder Wissenschaftler, Entwickler und Ingenieure entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Damit soll allen Teilnehmern die Möglichkeit geben werden, sich aus erster Hand über alle Aspekte der Batterieentwicklung und des Batterieeinsatzes zu informieren. Konferenzsprache ist Englisch. Die Plenarsitzungen werden deutsch und englisch simultan übersetzt.

Mit dem Call for Papers für das Symposium am 26.-27.2.2013 sind Fachleute eingeladen, ihre aktuellen Ergebnisse aus Forschung, Entwicklung und Praxiserfahrung in Vorträgen und Postern vorzustellen.

Beiträge können zu den folgenden Themenkomplexen eingereicht werden:

1. Lithium ion cells: materials and improvements on properties

- New material development (any cathode and anode materials or electrolytes)
- Electrodes, electrolytes, active and passive components
- Advancements of power and energy density
- Cell concepts and performance
- Calendar life & cycle life
- Improved safety on material and cell level
- Theory, fundamentals and microscopic models

2. Battery systems

- Battery modeling (electrical, thermal, ageing ,lifetime prediction)
- Battery diagnostics (SOC, aging, performance, ...)
- Battery management (cell balancing, charge management, thermal management, ...)
- Results from field tests and laboratory tests

3. Beyond and beside lithium-ion technology

- Lithium air / lithium sulphur / lithium metal batteries
- Progress on other battery technologies (any technology potentially suited for automotive applications)
- Supercaps (incl. hybrids)

4. (Mass) Production (materials, cell components, cells, batteries)

- Machinery and devices for cell and battery manufacturing
- Production process design
- Optimized cell and battery pack designs for efficient production
- Resources and recycling of all relevant battery materials
- Scenarios for battery costs, production capacities, and markets

5. Integration to power grid

- PHEV and EV as grid elements (technical and economic aspects, energy management, smart grids)
- V2G: Influence on battery lifetime and second life scenarios (technical and economic aspects)
- Electric vehicle for improved self-consumption of home PV systems
- Stationary storage for grid stabilization, self-consumption, hybrid use e.g. in UPS, power supply for fast charging, etc.
- Hardware challenges beyond batteries (power electronics, safety, BMS hardware, etc.)

6. Storage systems for automotive and non-automotive applications

- Electro mobility: from hybrid to battery electric vehicles (field experience, vehicle concepts, battery requirements, etc.)
- 14V to 48V advanced micro hybrid vehicles (lead-acid batteries, combined battery systems, management strategies, etc.)
- Heavy-duty, public transport, and off-road applications

Den CFP auf englisch erhalten Sie unter www.battery-power.eu Bitte stellen Sie auf maximal einer Seite (mind. 11 pt Schriftgröße) in englischer Sprache das Thema Ihrer Arbeit, den Lösungsansatz und die wesentlichen Ergebnisse dar.

Die Abstracts können in diesem Jahr unter www.battery-power.eu im Bereich Call for Papers online eingereicht werden. Deadline ist der 15. November 2012.

Nähere Informationen in deutscher und englischer Sprache finden Sie im Internet unter www.battery-power.eu. Rückfragen können per E-Mail an cfp@battery-power.eu gerichtet werden.

Kontakt

Haus der Technik e.V.
Hollestrasse 1
D-45127 Essen
Bernd Dipl.- Ing. Hömberg
Fachbereich Elektrotechnik

Bilder

Social Media