Innovationen für mehr Komfort bei der Arbeit

Neue Produkte für den Arbeitsschutz von 3M
Die 3M Speedglas 9100 MP Automatikschweißmaske ist kompatibel mit dem 3M Adflo Gebläse-Atemschutzsystem. Komfortabel und einfach in der Anwendung – der neue 3M Speedglas Multi-Protection Schweißerschutz. Foto: 3M (PresseBox) (Neuss, ) Infolge des demographischen Wandels muss sich die Bahn nicht nur auf immer älter werdende Fahrgäste, sondern auch auf ältere Mitarbeiter einstellen. Für sie hält das Multi-Technologieunternehmen im Bereich der Persönlichen Schutzausrüstung eine breites Sortiment innovativer Produkte bereit: für den Schutz von Atemwegen, Augen, Gehör, Kopf oder Gesicht.

Gerade für ältere Mitarbeiter bietet sich die Nutzung von Gebläse- und Druckluft-Atemschutzsystemen an, die unterschiedliche Schutzfunktionen kombinieren und sich durch einen hohen Tragekomfort auszeichnen. Gebläsesysteme, die anders als Druckluftsysteme von der Umgebungsluft abhängig sind, bestehen aus Kopfteil, einem batteriebetriebenen Gebläse und einem oder mehreren Filtern. Der Atemschutz wird durch einen permanenten Überdruck im Kopfteil erreicht.

Für Druckluftsysteme ist anstelle der Gebläseeinheit ein Kompressor erforderlich. Über einen speziellen Druckluftregler lässt sich der Luftstrom zum Kopfteil individuell einstellen. Dank ihres modularen Aufbaus können alle Systeme dem Arbeitsplatz entsprechend individuell zusammengestellt werden.

Geschütztes Arbeiten ohne Atemwiderstand

Anders als bei herkömmlichen Atemschutzmasken ermöglichen Gebläse- und Druckluft-Atemschutzsysteme ein leichtes Arbeiten ohne Atemwiderstand. Ihre Tragzeit ist nicht begrenzt. Weiterer Vorteil: Eine Vorsorgeuntersuchung nach dem berufsgenossenschaftlichen Grundsatz "G 26" ist für diese Systeme nicht notwendig, was sich zugleich kostensenkend auswirkt.

Neuer Multi-Protection-Schweißerschutz

Mit den beschriebenen Gebläse- und Druckluft-Atemschutzsystemen kombinierbar ist auch die neue 3M Speedglas 9100 MP Automatikschweißmaske. Ihr integriertes Klarsichtvisier ist 17 mal 10 cm groß, gewölbt und eröffnet ein weites Sichtfeld nach allen Seiten. So eignet es sich perfekt zur Vorbereitung, Kontrolle und Nachbearbeitung von Schweißprozessen. Die seitlichen Sichtfenster mit einem Filter der Schutzstufe 5 garantieren konstante Panoramasicht auch während des Schweißens.

Zudem verfügt der neue Schweißerschutz über eine Kopfschale aus hoch stabilem Polycarbonat. Diese entspricht dem neuesten EN 379 Standard für Industrie-Schutzhelme. Bei Bedarf ist die Helmschale auch mit einem Überzug aus reflektierendem Aluminiumgewebe zur Reflexion von Sonnenlicht und Schweißhitze erhältlich. Den Rundumschutz komplettiert eine Vorrichtung zur Kombination der Maske mit einem Kapselgehörschutz.

Kontakt

3M Deutschland GmbH
Carl-Schurz-Str. 1
D-41453 Neuss
Robert Stolz
Kundenkontakt
Manfred Kremer
Pressekontakt

Bilder

Social Media