Innovative Klebtechnik für den Leichtbau

Klebebänder und Klebstoffe von 3M
Eine Alternative zu PU-Dichtmassen und Silikonen ist das 3M Hochleistungs-Dichtband 4412N/4411N. Es kann als wasserdichte Versiegelung genutzt werden kann. Foto: 3M (PresseBox) (Neuss, ) Mit innovativen Produkten der Klebtechnik in Form von Klebebändern oder Klebstoffen eröffnet 3M bei der Fertigung von Schienenfahrzeugen immer wieder neue Potenziale für den Leichtbau.

Gerade erst hat das Multi-Technologieunternehmen deren Leistungsfähigkeit mit einem Guinness-Weltrekord unter Beweis gestellt. Dabei hielt eine Klebverbindung mit einem Durchmesser von nur sieben Zentimetern einen zehn Tonnen schweren Lkw eine Stunde lang einen Meter über dem Boden.

3M Hochleistungs-Dichtband 4412N/4411N

Als Alternative zu PU-Dichtmassen und Silikonen bietet 3M ein neues Hochleistungs-Dichtband an, das als wasserdichte Versiegelung genutzt werden kann. Es besteht aus einer kratzresistenten Ionomer-Folie, die mit einem weichen Acrylat-Klebstoff beschichtet ist. Das Produkt lässt sich schnell und sauber applizieren. Es haftet sofort auf vielen Metallen sowie Kunststoffen und passt sich flexibel allen Konturen, Kanten, Nieten und Schraubenköpfen an. Bei überlappender Verarbeitung bleibt die Haftkraft erhalten. Das UV-beständige Dichtband ist zudem lackierbar.

3M Dual Lock Flexibler Druckverschluss

Feste, bei Bedarf aber dennoch immer wieder lösbare Verbindungen ermöglicht der selbstklebende 3M Dual Lock Flexible Druckverschluss. Die zu befestigenden Teile lassen sich vor der endgültigen Fixierung einfach positionieren. Für den Fahrzeugbau entsteht so ein Vorteil für das Design mit glatten Oberflächen ohne sichtbare Befestigungen, etwa für die Montage von Innenverkleidungen oder Sitzschalen. Diese können im Reparaturfalls schnell und einfach ausgetauscht werden. Bedeutsam ist dabei die Zeitersparnis im Vergleich mit klassischen Fügemethoden. Zudem wirkt dieser Druckverschluss vibrations- und geräuschdämpfend.

Höchstleistung einfach geklebt

Vollflächig spannungsfreie Verbindungen im Schienenfahrzeug-Bau sowohl für glatte als auch für strukturierte Oberflächen ermöglichen darüber hinaus zum Beispiel die seit Jahrzehnten bewährten 3M VHB Hochleistungs-Verbindungssysteme. Diese doppelseitigen Klebebänder bestehen zu 100 Prozent aus einem geschlossenzelligem Acrylatklebstoff . Sie sind beständig gegen Einflüsse von Temperatur, Witterung, Lösemitteln und UV-Strahlung.

Eine starke Anfangshaftung für die schnelle und sichere Verbindung von Materialen mit hoch- oder niederenergetischen Oberflächen bietet der 3M Transferklebstoff Serie 360. Beispiele sind Glas, ABS, PP, HDPE, LDPE, Nylon sowie mit Pulverlack beschichtete oder mit UV-Farbe behandelte Werkstoffe. Das Produkt ist hitzebeständig bis 180 °C, zudem resistent gegen Lösemittel und raue Umgebungsbedingungen. Ein weiterer Vorteil ist die geringe Geruchsentwicklung.

Dadurch zeichnet sich auch der 3M Scotch-Weld Hybrid-Konstruktionsklebstoff 7271B/A aus, ebenso wie durch seine schnelle Anfangsfestigkeit dank der Acrylat-Technologie und seine hohe Endfestigkeit (Epoxidhard-Technologie). Der zähelastische, nicht fließende und spaltfüllende Klebstoff eignet sich sogar für die Verarbeitung über Kopf.

Kontakt

3M Deutschland GmbH
Carl-Schurz-Str. 1
D-41453 Neuss
Robert Stolz
Kundenkontakt
Manfred Kremer
Pressekontakt

Bilder

Social Media