Kehrmaschine Hako-Jonas 800E

Symbiose aus Kompaktheit und Komfort
Hako-Jonas 800E (PresseBox) (Bad Oldesloe, ) Hako bietet mit dem Hako-Jonas 800E eine emissionsfreie, batteriebetriebene Kehrmaschine, die die kompakten Abmessungen einer handgeführten Maschine mit dem Komfort eines Aufsitzgerätes verbindet. Eine hohe Kehrleistung und der professionelle, robuste Aufbau der Maschine sind kennzeichnend für die neue Aufsitz-Kehrsaugmaschine.

Mit seiner ausgezeichneten Manövrierfähigkeit, dem vollen Überblick über den Arbeitsbereich und der äußerst entspannten Sitzposition bei denkbar einfacher Bedienung ist der Hako-Jonas 800 E sowohl für gelegentliche Nutzer als auch für professionelle Dienstleister schnell und sicher handhabbar.

Die Mikro-Kehrmaschine kann nahezu überall eingesetzt werden – dank der kompakten Abmessungen sind selbst Aufzüge kein Problem; der komfortable Sitz und eine Flächenleistung von bis zu 6.660 m²/h sorgen dafür, dass auch bei großen Flächen keine Abstriche gemacht werden müssen.

Der Hako-Jonas 800E verfügt über eine Arbeitsbreite von 890 mm; wird
der standardmäßige rechte Seitenbesen durch einen linksseitigen Besen ergänzt, steigt die Arbeitsbreite sogar auf 1.110 mm. Die Seitenbesen sind so angeordnet, dass sie auch in scharfen Kurven den Schmutz zuverlässig auf der gesamten Hauptkehrbreite aufnehmen. Ansonsten schwer zu beseitigende Gegenstände wie Muttern und Scheiben können durch die intelligente Grobgutklappe Intelli-Flap® selbst von glatten Oberflächen aufgenommen werden, ohne die Klappe zu öffnen – Staub und Schmutz bleiben sicher im Behälter. Zur Aufnahme gröberen Kehrguts kann die Klappe über ein Pedal vollständig geöffnet werden. Der Schmutz wird in zwei „Take-it-Easy“-Behältern mit 50 Litern Gesamtinhalt aufgefangen, die sich leicht per Hand entnehmen und zum Beispiel in Mülltonnen entleeren lassen. Ein 1,5 m² großer Plattenfilter und ein starkes Sauggebläse sorgen für staubfreies Arbeiten.

Der Batterieantrieb des Hako-Jonas 800E bietet starke Leistung, so dass im Kehrbetrieb Steigungen von bis zu 16 % gemeistert werden. Die zusätzliche Betriebsbremse sorgt für Sicherheit auf abschüssigen Strecken. Eine Batterieladung reicht für bis zu 3,5 Arbeitsstunden. Über das eingebaute Ladegerät kann die Batterie an jeder normalen Steckdose mit 110 bis 230 V Wechselstrom aufgeladen werden.

Hako GmbH
Pressestelle

Kontakt

Hako GmbH
Hamburger Straße 209-239
D-23843 Bad Oldesloe
Sabine Paul
Hako-Werke GmbH
Pressestelle

Bilder

Social Media