Neu: Multicar TREMO T mit neuer Front-Hubeinrichtung und Joystick-Bedienung

Jetzt noch besser manövrieren
(PresseBox) (Waltershausen, ) Eine auf den ersten Blick einfache Idee – mit großer Wirkung für die Fahrer des Multicar TREMO T: Mit der neuen Front-Hubeinrichtung rückt die Anbauplatte mitsamt Anbaugerät 210 Millimeter näher an das Fahrzeug heran. Durch diese Verkürzung des Überhangs ergeben sich eine besser Manövrierfähigkeit und ein besseres Fahrverhalten.

Die neue Frontaufnahmeplatte ist neigungsverstellbar und ersetzt die bisher starre Anbauplatte mit separater Hubeinrichtung.

Auch die Steuerung des Vorbaugeräts wird mit dieser Innovation bequemer. Über die Bedienknöpfe am Multifunktionshebel des TREMO lassen sich Schneepflüge heben und schwenken. Die zwei Schwenkfunktionen bei Keilpflügen können nun einfach über diese eine Bedieneinheit gesteuert werden. Das dafür benötigte Hydraulikventil für die zweite Schwenkfunktion befindet sich auf dem zum TREMO T erhältlichen Keil-Vario-Pflug von KIF. Es wird elektrisch über das Fahrzeug angesteuert.

Um dem Fahrer ein ermüdungsfreies und damit sicheres Arbeiten zu ermöglichen, wurde der TREMO T zusätzlich mit einer Armauflage ausgestattet.

Durch die neue Frontaushebung und Steuerung bietet der Multicar TREMO T nun wesentlich mehr Bedienkomfort.

Optional kann die Hubeinrichtung des Multicar TREMO T auch mit Kuppeldreieck oder anderen Anbauplatten ausgestattet werden. Multicar lässt damit alle Wege offen und bietet seinen Kunden genau das passende Fahrzeug für den spezifischen Einsatz.

Viele Kommunen verschärfen inzwischen mehr und mehr die Zufahrt zu ihren Umweltzonen. Dank Euro 5 darf auch der Multicar TREMO T die grüne Plakette tragen und hat damit auch bei strengster Zufahrtsregelung stets freie Fahrt.

Hako GmbH
Pressestelle

Kontakt

Hako GmbH
Hamburger Straße 209-239
D-23843 Bad Oldesloe
Sabine Paul
Pressestelle
Pressearbeit

Bilder

Social Media