Newsroomfactory vernetzt Fertigungsindustrie

(PresseBox) (Langenfeld, ) Autor: Frank Nolden, Geschäftsführer CNC-Arena GmbH

Es ist nicht von der Hand zu weisen – Social-Media-Strategien haben in der Fertigungsindustrie erfolgreich Einzug gehalten.

Auf dem Portal CNC-Arena.com praktizieren derzeit rund 60 Unternehmen der Branche erfolgreich ihre Kundenpflege und Leadgenerierung in einem hochaktiven Netzwerk von aktuell rund
70.000 Mitgliedern.

In der Umsetzung eines erfolgreichen Customer Relationship Managements sind dabei Social-Media-Newsrooms das am häufigsten anzutreffende Mittel der Wahl.

Neu ist die Erkenntnis nicht, dass Marketingkampagnen und Strategien in der richtigen Zielgruppe platziert werden müssen, um erfolgreich zu sein. Im Zeitalter von Social Media spielen dagegen eine Reihe neuer Aspekte eine zentrale Rolle. Im Mittelpunkt des Visiers stehen soziale Netzwerke. Die besondere Herausforderung liegt darin, diese im Web zu identifizieren.

Der erste Gedanke gilt stets Facebook, Twitter, Youtube und anderen Großen am Markt. Abgesehen von der enormen Popularität dieser Portale werden hier vielfach aufgrund bekannt hoher Interaktionsraten der Nutzer die größten Erfolgschancen gesehen. Je höher die Anzahl der Follower, Freunde, Retweets und Empfehlungen, umso höher die hiermit implizierte Erfolgsrate der von den Unternehmen platzierten Aktivitäten. Eine qualitative Bewertung der Nutzerprofile steht dabei zunächst nicht im Vordergrund und ist in der Regel auch nicht auf Anhieb zu ermitteln.

Special Interest Portale mit reinen Community-Strukturen hingegen können in den Unternehmen auf Basis der üblichen Kennzahlen (Seitenaufrufe/Mitglieder etc.) nur bedingt überzeugen. Zudem wird hier platzierte Werbung von ausschließlich am fachlichen Austausch interessierten Teilnehmern eher abgestraft.

Im Gegensatz dazu weist das Angebot der CNC-Arena und ihrer Themenportale Alleinstellungsmerkmale auf, die sich insgesamt deutlich zu anderen Anbietern abgrenzen. Zwar sind auch hier klassische Forenstrukturen Dreh- und Angelpunkt des Geschehens. Jedoch sorgen von der Community geforderte „klassische“ und für Anbieter kostenpflichtige Angebote wie z.B. eine Auftragsvermittlung, Recherchedatenbanken für Neu- und Gebrauchtmaschinen, ein eigenes Fachmagazin und Branchen TV dazu, dass diese nicht nur akzeptiert sondern auch intensiv genutzt werden.

Wiederkehrende reale Präsenzen auf Leitmessen, Anwenderworkshops und Mitgliedertreffen tragen darüber hinaus ihren Teil dazu bei, dass die hier vorzufindenden Netzwerkstrukturen sehr stabil und nachhaltig sind. So werden aus Mitgliedern Fans der CNC-Arena und diese wiederum zu begeisterten und treuen Anhängern der sich hier engagierenden Unternehmen. Social Media findet bei der CNC-Arena nicht nur im Netz sondern gewollt auch real statt.

Eine Reihe führender Unternehmen hat das vorhandene Potenzial längst für sich entdeckt. In Foren setzen sich Produktberater mit den Fragen, Problemen und Anregungen der Community transparent auseinander. Mitarbeiter, Azubis und zunehmend auch leitende Angestellte bloggen authentisch, persönlich und immer regelmäßiger. Eingebunden in Social Media Newsrooms können diese Aktivitäten zeitsparend redaktionell geführt werden. Ganz nebenbei sorgen nach außen unsichtbare Hintergrundstrukturen dafür, dass sämtliche Inhalte zur Suchmaschinenoptimierung herangezogen werden.

Kontakt

IndustryArena GmbH
Katzbergstraße 3
D-40764 Langenfeld
Frank Nolden
CNC-Arena
Geschäftsführer

Bilder

Social Media