"Jugend und Engagement" - Hochschul-Workshop zu einem wichtigen gesellschaftspolitischen Thema am 9. November

(PresseBox) (Bremen, ) Der 39. CHALLENGE-Workshop des Arbeitskreises für Management und Wirtschaftsforschung (AMW) an der Hochschule Bremen findet am 9. November 2012 im KonferenzCentrum der Sparkasse Bremen, Am Brill 1-3, 28195 Bremen, statt. Thema: "Jugend und Engagement".

Wertorientierungen, Kompetenzen und Demokratievertrauen werden in jungen Jahren entwickelt. Wer sich bereits früh im Lebensverlauf freiwillig engagiert hat, wird dies - so die nicht unbegründete Annahme - auch in den folgenden Lebensphasen tun. Es kann also nicht bezweifelt werden, dass der Gewinnung junger Menschen für die gesellschaftliche Mitgestaltung in Verantwortung eine große Relevanz zukommt. Es geht um die gesellschaftspolitisch dringend notwendige Förderung des Engagements von Jugendlichen: Wie ist der Sachstand, wie kann zu mehr Aktivitäten in diesem Umfeld beigetragen werden?

Die Statements zum Thema:

Sigrid Meinhold-Henschel von der Bertelsmann Stiftung (Gütersloh), Gabriele Erpenbeck vom Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration (Hannover), Birgit Pfeiffer als Leiterin der Freiwilligen-Agentur in Bremen und Dr. Heidemarie Rose bei der Senatorin für Soziales, Kinder, Jugend und Frauen (Bremen) werden aus unterschiedlichen Perspektiven und vor dem Hintergrund individueller Einsichten und Erfahrungen den oben skizzierten Zusammenhang beleuchten. Die Diskussion mit den Referentinnen schließt sich an.

Die Bürgermeisterin und Senatorin für Finanzen der Freien Hansestadt Bremen, Karoline Linnert, richtet für den Senat ein Grußwort an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, ebenso für die Hochschule Bremen Prof. Dr. Jutta Berninghausen, Konrektorin der Hochschule Bremen, und für die Sparkasse Bremen Dr. Birgit Krull, Leiterin Vorstandsstab und Kommunikation.

CHALLENGE-Workshops verfügen über eine fast zwanzigjährige Tradition und behandeln relevante Fragestellungen zu Fragen und Problembereichen aus Wirtschaft, Gesellschaft und Finanz. Der erste Workshop am 12. März 1993 fand zum Thema "Wirtschaftsentwicklung und Wirtschaftspolitik in Norddeutschland" statt.

Ziel des AMW ist es, den Erfahrungsaustausch zwischen der Hochschule Bremen und Wirtschafts-Führungspersönlichkeiten Bremens und seiner Region zu fördern. Er versteht seine CHALLENGE-Workshops als ein Forum der Begegnung und der Pflege von Kontakten zwischen Wissenschaft und Praxis.

Seit 2003 zeichnet der Vorstand des AMW mit dem ideellen und nicht dotierten AMW-Award Persönlichkeiten aus: Uwe Mehrtens, Peter Hasskamp, Manfred Fuchs, Uwe Hollweg, Conrad Naber, Friedrich Wilhelm Bracht, Joachim Weiss, Jürgen Oltmann, Willi Lemke und in diesem Jahr Bernd-Artin Wessels. Neben großem beruflichen Erfolg und gesellschaftlicher Anerkennung ist ein hohes Maß an ehrenamtlichen Aktivitäten Kriterium für die Auszeichnung mit dem AMW-Award.

Besonders bekannte Referentinnen und Referenten waren Regine Hildebrandt (1994), Henning Scherf (1997 und öfter), Christian Wulff (1999), Yves Mersch, Banque Centrale du Luxembourg (1999), der Botschafter Saudi-Arabiens Prof. Ossama bin Abdul Majed Shobokshi (2006), Manfred Weber vom Deutschen Bankenverband (2008) und Annelie Keil (Universität Bremen) (2011).

Für den Workshop am 9. November 2012 ergehen besondere Einladungen. Interessierte wenden sich an den Vorsitzenden des AMW, Prof. Dieter Leuthold, bei der Hochschule Bremen.

Email: dieter.leuthold@hs-bremen.de , per Fax: 0421 5905 4301 oder schriftlich: Werderstr. 73, D-28199 Bremen.

Kontakt

Hochschule Bremen
Neustadtswall 30
D-28199 Bremen
Ulrich Berlin
Hochschule Bremen
Pressesprecher
Social Media