3E-Technologie steigert Leistung und Energieeffizienz

Druckluftfilter von Beko Technologies
CLEARPOINT (PresseBox) (Neuss, ) Mit den CLEARPOINT 3E-Filterbaureihe realisiert der deutsche Druckluft-Systemanbieter Beko Technologies GmbH einen entscheidenden Entwicklungsschritt in der Druckluftaufbereitung.

Beim CLEARPOINT 3E gelingt es erstmals, zwei im Prinzip diametral gegenüberstehende Ziele zu erreichen: Leistungserhöhung und größere Wirtschaftlichkeit. 3E steht dabei als Kürzel für Energy Efficient Element und definiert das entwicklungstechnische Konzept der Filterserie. Mit ihr hat der Anwender die Möglichkeit, eines der genannten Ziele zu gewichten oder sogar beide in gewissem Umfang zu kombinieren.

So kann er wählen, ob er die Filter mit 100 Prozent Volumenstrom bei niedrigsten Differenzdrücken auslastet. Oder ob er sie für bis zu 30 Prozent höhere Volumenströme bei gleichbleibend hohen Abscheideraten und etwas höheren Differenzdrücken einsetzt.

Damit eröffnen die neuen CLEARPOINT 3E eine betriebswirtschaftliche Flexibilität, die bislang in der Druckluftaufbereitung so nicht denkbar war.

Kernpunkt der 3E-Technologie ist der Einsatz eines hoch effizienten neuen Filtermaterials. Im nassgesättigten Zustand resultiert aus ihm ein energieoptimierter Differenzdruck von lediglich zwischen 0,05 und 0,2 bar (Grob- bis Feinstfilter). Es besteht aus einer Poly Fiber-Verbindung mit thermisch verschmolzenen Borosilikat- und Polyesterfasern. Durch die thermische Verschmelzung treten keine störenden Bindemittelsegel zwischen den Fasern auf. Gleichzeitig wird eine Eigenpartikelabgabe - und damit eine Verunreinigung der Druckluft - zuverlässig verhindert. Für exzellente Koaleszenzeigenschaften steht die öl- und wasserabweisende Beschichtung der Fasern.

Durch die besonders feine Faserstruktur konnte zudem eine Vergrößerung der Abscheidefläche um beachtliche 450 Prozent erreicht werden. Parallel vergrößerte sich der Filterhohlraum auf 98%. Das führt, gepaart mit der hohen Filterbetttiefe, neben der großen Aufnahmefähigkeit zu sehr niedrigen Differenzdrücken.

Gleichzeitig führt die Gesamtheit der konstruktiven und materialtechnischen Fortschritte zu einer Leistungsoptimierung, die sich im Vergleich zur Vorgängergeneration in einem bis zu 30 Prozent höheren Volumenstrom bei stabiler Abscheideeffizienz niederschlägt.

Die Filtergehäuse bestehen aus seewasserbeständigem Aluminium, sind komplett eloxiert und zusätzlich von außen pulverbeschichtet. Alle CLEARPOINT 3E-Filter werden zudem standardmäßig mit dem elektronisch niveauregulierten BEKOMAT-Kondensatableiter ausgestattet.

Die neue energieoptimierte 3E-Technologie agiert in den CLEAR-POINT-Ausführungen als Grobfilter, Universalfilter, Feinfilter, Feinstfilter und Nanofilter. Weitere Einsatzfelder mit spezifischen Leistungsdaten sind Aktivkohlefilter und Wasserabscheider von Beko Technologies. Mit Entwicklung der neuen CLEARPOINT 3E-Technologie sieht sich Beko Technologies erneut als Kompetenzträger im gesamten Strang der Druckluftaufbereitung bestätigt.

Kontakt

BEKO TECHNOLOGIES GMBH
Im Taubental 7
D-41468 Neuss
Rainer Stützel
Marketing
Presseansprechpartner

Bilder

Social Media