World Quality Report: Zwei Drittel aller Unternehmen testen mobile Anwendungen nur unzureichend

Deutsche Spitzenreiter im Mobile Testing
(PresseBox) (Berlin, ) Mobile Anwendungen sind die nächste große Herausforderung des Software-Testings - so das Ergebnis des vierten World Quality Reports von Capgemini, Sogeti und HP. Die diesjährige Studie zeigt, dass sich die Mehrheit der Unternehmen mit den Herausforderungen der Mobile-Welt schwer tut. Nur ein knappes Drittel aller befragten Unternehmen testet derzeit ihre mobilen Anwendungen systematisch (31 Prozent). Und die Organisationen, die mobile Qualitätssicherung betreiben, konzentrieren sich überwiegend auf Performance (64 Prozent) und Funktionen (48 Prozent), nur 18 Prozent widmen ihre Aufmerksamkeit Sicherheitsaspekten. Es scheint, als ob die Unternehmen die Herausforderungen der zunehmenden Digitalisierung aufgrund fehlender Ressourcen, Werkzeuge und Methoden nicht in den Griff bekommen. "Einheitliche und betriebssichere Anwendungen sind entscheidend für die Prozesse vieler Organisationen geworden. Dennoch mangelt es den meisten Unternehmen an Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten, ihre Software zu kontrollieren und zu testen, besonders wenn es um Mobile-Anwendungen geht", so Stefan Gerstner, Vice President Global Testing Services bei Sogeti, einem Tochter-Unternehmen von Capgemini.

Deutsche Spitzenreiter im Mobile Testing

In Deutschland kristallisieren sich vor allem folgende drei Trends heraus: Zum ersten gibt es auch hier einen Trend zum Testing Center of Excellence (TCOE), waren es 2011 noch 53 Prozent der Unternehmen, die keines einplanten, sind es aktuell nur noch 21 Prozent der Befragten. Auch bei der Migration von Anwendungen in die Cloud sind deutsche Unternehmen weit vorsichtiger als der weltweite Durchschnitt, jedoch mit 66 Prozent migrierter oder gehosteter Anwendungen in der Cloud im Rahmen der Erwartungen von 2011 (67 Prozent). Bis 2015 wird nur ein geringer Anstieg erwartet. In einem Punkt sind die Deutschen allerdings Weltmeister: Kein anderes Land testet so viele Mobile-Anwendungen und Mobilgeräte. Auch der Anteil an cloudbasierten Test-Umgebungen ist mit 35 Prozent einer der Höchsten dieser Studie - global sind es im Schnitt 28 Prozent. Für Deutschland wird bis 2015 eine Steigerung des Anteils um drei weitere Prozentpunkte erwartet.

Fehlendes Test-Know-how

Die meisten Unternehmen weltweit (51 Prozent) testen intern, lediglich 13 Prozent der Befragten haben das Testing komplett an einen externen Dienstleister ausgelagert. Unglücklicherweise können gerade die QS-Teams (Qualitätssicherung) der Unternehmen, die das Testing intern erledigen, mit den neuen Technologien kaum Schritt halten. Da passt es ins Bild, dass mehr als die Hälfte der Studienteilnehmer (59 Prozent) das interne Know-how hinsichtlich Test-Werkzeugen und Technologien als nur durchschnittlich einstuft. Zwei Drittel der Befragten räumen zudem ein, dass sie nicht über die entsprechenden Tools verfügen, um mobile Anwendungen zu testen und einem Drittel fehlt es an geeigneten Testmethoden (34 Prozent) sowie an Spezialwissen (29 Prozent). "Globale Unternehmen müssen Tausenden von Mitarbeitern und manchmal Millionen von Kunden mit unterschiedlichsten mobilen Geräten ununterbrochen Zugang gewähren, mit all den Herausforderungen, die das mit sich bringt. Qualitätssicherungs-Teams werden ihre integrierten Testing-Strategien daher ernsthaft überdenken müssen, wenn sie Alt und Neu, Anwendungen und Mobile abdecken und dabei mit ihren Nutzern Schritt halten wollen", so Gerstner.

Testen in der Cloud gewinnt an Bedeutung

Cloud Computing gewinnt bei Testing und QS an Bedeutung. Fast ein Viertel der Anwendungen (22 Prozent) der befragten Firmen werden in der Cloud betrieben, bis 2015 soll diese Zahl um zehn Prozent steigen. Infolge dessen gewöhnen sich immer mehr QS-Verantwortliche an die Cloud als Testing-Plattform, aktuell liegt der Anteil bei 28 Prozent, bis 2015 soll er noch auf 39 Prozent klettern. Nur vier Prozent der Unternehmen nehmen an, dass sie auf Cloud-Technologien zur Qualitätssicherung in den kommenden drei Jahren verzichten können, verglichen mit 31 Prozent noch vor zwei Jahren - die erwarteten Vorteile überwiegen offenbar.

Über den World Quality Report 2012/13

Seit 2009 veröffentlichen Capgemini, Sogeti und HP jährlich die Ergebnisse einer Umfrage zum Stand des Software-Testing und zur Qualitätssicherung und gewähren Einblicke in die Praktiken verschiedener Branchen und Regionen. Für den aktuellen Report wurden 1.553 Telefoninterviews in 25 Ländern durchgeführt. Es wurden Antworten von IT-Verantwortlichen von Unternehmen, Regierungen und Organisationen im öffentlichen Sektor ausgewertet. Die Unternehmen waren aus den Branchen Handel, Energie, Konsumgüter, Finanzwesen, Telekommunikation, Medien und Unterhaltung. Durchgeführt wurde die Umfrage u.a. in Europa (darunter Frankreich, Großbritannien und Deutschland), Nord- und Südamerika (inklusive Brasilien, Kanada und den USA) und dem Asien-Pazifik-Raum (u. a. China, Australien und Singapur). Anders als in den Vorjahren liegt der Schwerpunkt des diesjährigen Reports auf Organisationen mit mindestens 1.000 Mitarbeitern in ihrer Region. Mehr Informationen unter www.capgemini.de/...

Kontakt

Sogeti Deutschland GmbH
Wanheimer Str. 68
D-40468 Düsseldorf
Klaus Kilvinger
Pressesprecher
Achim Schreiber
Pressesprecher
Social Media