LIGNA und interzum: Gemeinsame internationale Besucherwerbung

LIGNA 2013 (6. bis 10. Mai)
Die Zusammenarbeit umfasst gemeinsame Werbemittel, eine abgestimmte Pressearbeit und ein gemeinsames Eintrittsticket für beide Messen. Bild: Deutsche Messe (PresseBox) (Hannover/Köln, ) Alle zwei Jahre ist Deutschland der zentrale Treffpunkt für Fachleute der Holz- und Möbelbranche aus aller Welt. Auch 2013 finden die beiden Messen LIGNA in Hannover und interzum in Köln wieder kurz nacheinander statt, um vor allem den Interessierten aus dem Ausland den Besuch beider Messen während eines einzigen Aufenthalts zu ermöglichen. So wird im Mai 2013 anhand der beiden Messen wieder eine umfassende Marktübersicht in Hinblick auf Materialien, Design und Technologien für die Branchen der holzbe- und holzverarbeitenden Industrien sowie der Möbelbranche geschaffen. Die Veranstalter von Koelnmesse und Deutscher Messe AG in Hannover arbeiten auch diesmal bei der internationalen Besucherwerbung zusammen.

Die interzum als weltgrößte Messe für Materialien, Werkstoffe und Design in Möbelfertigung und Innenausbau dauert im kommenden Jahr vom 13. bis zum 16. Mai und wird damit anders als gewohnt nach der LIGNA stattfinden. Grund dafür ist, dass die LIGNA als führender Weltmarktplatz für die internationale Forst- und Holzwirtschaft stets über Himmelfahrt geht, um besonders der Zielgruppe Handwerk den Messebesuch zu erleichtern. Himmelfahrt liegt jedoch 2013 so, dass der 1.-Mai-Feiertag sonst in die laufende interzum gefallen wäre. Die LIGNA 2013 wird vom 6. bis zum 10. Mai durchgeführt.

LIGNA und interzum sind beide weltweit die entscheidenden Messen für ihren Bereich. Gemeinsam decken sie ein breites Ausstellungsspektrum ab: vom nachwachsenden Rohstoff Holz über seine Be- und Verarbeitung bis hin zu den Komponenten des Möbel- und Innenausbaus. Für Besucher aus Übersee ist es deshalb äußerst attraktiv, den Besuch beider Messen mit einer Reise abzudecken, zumal nur 300 Kilometer Autobahn oder zweieinhalb Stunden Zugfahrt die Standorte Hannover und Köln trennen. Sowohl für die Veranstalter Koelnmesse und Deutsche Messe in Hannover als auch für die Fachbesucher hat sich eine Kooperation der beiden Messegesellschaften als gewinnbringend herausgestellt. Die Zusammenarbeit umfasst gemeinsame Werbemittel, eine abgestimmte Pressearbeit und ein gemeinsames Eintrittsticket für beide Messen. Vor allem für die Besucher von außerhalb Europas bedeutet die Kooperation eine enorme Zeit- und Kostenersparnis. Die beiden Messegesellschaften bieten darüber hinaus ein attraktives Reisearrangement an, das die beiden freien Tage zwischen LIGNA und interzum überbrückt.

Kontakt

Deutsche Messe AG - Hannover
Messegelände
D-30521 Hannover
Telefon: +49 (511) 89-0
Anja Brokjans
Deutsche Messe
Pressesprecherin LIGNA
Markus Majerus
Koelnmesse GmbH

Bilder

Social Media