Ad hoc: Biofrontera AG: Ameluz® Vertriebsvereinbarung für Ungarn, Tschechien und Slowakei mit der Pharmacenter Holding Ltd.

(PresseBox) (Leverkusen, ) Die Biofrontera Pharma GmbH, 100%ige Tochter der Biofrontera AG, hat mit der Pharmacenter Holding Ltd., Zypern, eine exklusive Lizenzvereinbarung für den Vertrieb von Ameluz® in Ungarn, Tschechien und der Slowakei abgeschlossen. Ameluz® ist seit Dezember 2011 in der Europäischen Union als erste Therapiewahl bei milder und moderater aktinischer Keratose im Gesicht und auf der Kopfhaut zugelassen.

Pharmacenter ist ein Spezialpharmaunternehmen in Privatbesitz mit Hauptsitz in Zypern und Niederlassungen in Ungarn, Tschechien und der Slowakei. Das Unternehmen wurde 2004 von Ärzten und leitenden Pharmamanagern gegründet. Mit seinem erfahrenen, hochspezialisierten Vertrieb vermarktet das Unternehmen bei niedergelassenen Ärzten, Kliniken und Krankenhäusern generische und Spezial-Pharmazeutika sowie "Orphan" Medikamente für seltene Krankheiten.

Pharmacenter wird Ameluz® von Biofrontera zu 55% des von Pharmacenter erzielten Nettopreises einkaufen. Biofrontera bleibt verantwortlich für die Herstellung und die Pharmakovigilanz. Bevor Ameluz® in den vom Vertrag abgedeckten Ländern am Markt eingeführt werden kann, müssen mit den lokalen Gesundheitssystemen die Erstattungen und die Preise vereinbart werden.

Ameluz® wird im Rahmen der photodynamischen Therapie (PDT) eingesetzt, die bisher in diesen drei Ländern nur in wenigen klinischen Zentren Anwendung findet. Es bedarf daher intensiver Kontakte zu den örtlichen Dermatologen und dermatologischen Krankenhäusern, die Pharmacenter in diese Zusammenarbeit einbringt.

Kontakt

Biofrontera AG
Hemmelrather Weg 201
D-51377 Leverkusen
Anke zur Mühlen
Corporate Communication
Social Media